Angehefteter Beitrag

Ich freue mich, dass es mein Blogbeitrag aus dem @eulemagazin@twitter.com bis in das neue Buch von @ChristianeFlori@twittercom (»Trotzdem! Wie ich versuche, zu bleiben«) geschafft hat! : bit.ly/2u2JAQo | : bit.ly/2UY6m6A | Mein Beitrag in »Die Eule«: bit.ly/2M0HtET

Organisierter Ungehorsam: Der will eine mit einer autoritären Basta-Politik verhindern. Die Laien und auch viele Bischöfe lassen sich das aber nicht (mehr) gefallen, meint @JuergenErbacher: bit.ly/3uFKk8q

Eklat um römisch-katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2021! Deutsche Bischöfe verweigern dem Jugendroman »« wegen -Inhalt die renommierte -Auszeichnung: bit.ly/33tk9ps

In der römisch-katholischen wächst der aus den eigenen Reihen. Bei der Aktion spenden Geistliche derzeit ihren – zum Unmut des : bit.ly/3vXnxFi (via @tagesschau)

Wenn , wer verliert dann? @ChristianeFlori​n über römisch-katholische »Segnungsgottesdienste für Liebende«: bit.ly/3hcypLn (mp3) (via @DLF)

In mehr als hundert ​en werden auch lesbische und schwule Paare gesegnet. Römisch-katholische Geistliche stellen sich damit gegen den . Kritik kommt von der Deutschen Bischofskonferenz: bit.ly/3ewZs2b

Trotz Kritik aus dem gemeinsam am Tisch des Herrn: Römisch-katholischer Stadtsynodalrat ermutigt zur wechselseitigen Teilnahme an und – beim und für die Zeit danach: bit.ly/3bfMSCy

»Es ging bewusst darum, die ​e öffentlich zu vollziehen. Nicht, um die Paare vorzuführen, sondern weil die Initiator:innen die z.T. jahrzehntelange Praxis des heimlichen Segnens als unwürdig empfanden.« bit.ly/2Q4Davc

»Wir werden frei sein, wenn wir uns lieben …«
Warum bei den Mächtigen und Profiteuren des römisch-katholischen Systems die Angst vor dem totalen triggert: bit.ly/3vSBBzD (via @eulemagazin)

Macht die ​n auf: Es ist aus mit der Hoheit! Neben das Prinzip » in der finden« wird (auch durch den materiellen Einbruch) in 20-30 Jahren ein starkes anderes getreten sein. Das könnte man »Mitspielen« nennen: bit.ly/3fbhFRQ

Angesichts einer möglichen Auflösung des Betroffenenbeirats der haben frühere Mitglieder des Gremiums scharfe Kritik an der Konzeption geübt. Die wisse nicht, was sie will, so der Vorwurf: bit.ly/3y05y2C

Begonnen hat alles damit, dass die US-Bischofskonferenz (@USCCB) auf Gründe für ihre Ablehnung eines Gleichstellungsgesetzes dargelegt hat. Der in der Folge entstandene Parodie-Account @usccbp hat auch therapeutische Wirkung, sagt der Initiator: bit.ly/3bhU4hf

Aus einer spontanen Reaktion auf das Nein des zum Segen für Paare in der römisch-katholischen sind bundesweit 110 Segnungsgottesdienste geworden: bit.ly/3obUMC8

»Besonders wichtiges und hilfreiches pastorales Zeichen« – Römisch-katholisches LSBT+Komitee begrüßt für trotz des : bit.ly/3evw1gR

– Stur hält die römisch-katholische Amtskirche an ihrer Lehre fest und will ​n Paaren den verweigern. Wäre sie nur genauso konsequent, wenn es um die Taten geweihter ​stäter geht: bit.ly/3faJMAC (via @SZ)

– unter diesem Hashtag finden in mehr als 100 römisch-katholischen Gemeinden Segnungsgottesdienste statt. Ausdrücklich eingeladen sind gleichgeschlechtliche Paare, obwohl der vor wenigen Wochen genau das verboten hatte: bit.ly/3vZQqkd

Ältere anzeigen
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!