Angehefteter Beitrag

Ich freue mich, dass es mein Blogbeitrag aus dem @eulemagazin@twitter.com bis in das neue Buch von @ChristianeFlori@twittercom (»Trotzdem! Wie ich versuche, zu bleiben«) geschafft hat! : bit.ly/2u2JAQo | : bit.ly/2UY6m6A | Mein Beitrag in »Die Eule«: bit.ly/2M0HtET

Nach krankt die mit @l_bischoefin Kristina Kühnbaum-Schmidt über , den Heiligen Geist und wie die die verändert hat: bit.ly/2TTwSgH

Frommes Schweigen: Die |n sind endlich wieder geöffnet – wo waren die Bischöfe, als Alte und Kranke sie brauchten? bit.ly/3cgD74s

Ergebnisse von sechs Jahren interdisziplinärer zwischen und : »God Seeker – Was die Welt im Innersten zusammenhält« und Animationsfilm »Sternenstaub und Seelenvogel« bit.ly/3djgttt

Die biete vielen Menschen Halt in Krisensituationen, sie befeuere aber auch den Glauben an Verschwörungen, sagte die Sozialpsychologin @_pietz_ im @DLF. Auch empirisch gebe es eine Überlappung von und esoterischen Annahmen: bit.ly/2Xe0Z4o

Seit dem Amtsverzicht von Kardinal Philippe ist die Stelle als Erzbischof im französischen vakant. Die Theologin Anne hat nun ihre Initiativbewerbung für die Position eingereicht. Im erklärt sie ihre Motivation: bit.ly/36KXaHm

»Mehr als die, die meint, wird es nicht geben.« – @ChristianeFlori|n über das neue Buch des Kardinals aus : bit.ly/3gClEXG

Sie leben abgeschottet, pflegen einen radikalen , misstrauen dem Staat: Wieder bricht das in einer Gruppe russland-deutscher Evangeliums-Christen aus. @RBingener über Parallelen zwischen Massen-Ausbrüchen in & : bit.ly/2ZRqGty

»Wer zum Himmel spuckt, trifft sich selbst« – Peter Strasser über den Deutungsnotstand der |n im Seuchenfall: bit.ly/2Xk3wKJ (via @NZZ)

Hat Sinn? Wie und warum wollen wir strafen, und mit welchem Ziel? Vom hat kaum jemand Ahnung, aber alle eine entschiedene Meinung. Das sagt mehr über uns als wir glauben: bit.ly/2XdGRzk

Der Journalist Jonas @bedfordstrohm passt in keine Schublade: Er ist Sohn des @landesbischof, engagiert sich in einer und forscht an der @hfph_muc der @jesuiten. Thema: die digitale Revolution in Institutionen wie den Kirchen bit.ly/3dgOVFg

Plötzlich eine fast magische Bildauffassung – Der frühere bayerische Kultusminister Hans Maier erinnert sich in der @faz an den umstrittenen -Beschluss des @BVerfG vor 25 Jahren: bit.ly/2XEUpDf

Schuldhafter Spaziergang? Psychopolitik und reduktionistische der -Maßnahmen: bit.ly/3gCO1Vs (via @feinschwarz_net)

Die 18. Shell-Jugendstudie » 2019. Eine Generation meldet sich zu Wort« ist bei der @bpb_de erhältlich: bit.ly/3exbNjU | Weitere Infos und Materialien auch bei @ShellJustu: bit.ly/2XFy8oF

Zeige Konversation

Jung, tolerant – und ​affin? Neigen besonders stark zu populistischen Ansätzen in der ? Dieser Frage geht @YvonneEverhartz mithilfe der aktuellen -Jugendstudie nach: bit.ly/36IFk7I (via @feinschwarz_net)

//
sind die am geringsten //
während , und //
was einbrachten.

(𝘉𝘦𝘳𝘵𝘰𝘭𝘵 𝘉𝘳𝘦𝘤𝘩𝘵, 𝘌𝘪𝘯 𝘒𝘪𝘯𝘥𝘦𝘳𝘣𝘶𝘤𝘩)

Die unmögliche Inschrift – In den kommenden Tagen wird das auf die Kuppel des |er Schlosses gewuchtet. Eine schwere Last für das , meint @BiskyJens: bit.ly/3c86lCE (via @SZ)

Zeige Konversation

Erst wurde um das Kreuz auf der Kuppel des |s gestritten. Jetzt droht neuer Streit – und zwar um eine missionarische Inschrift, die eine Kniebeuge vor  fordert: bit.ly/36DWeV4

Zeige Konversation

Ein goldenes auf der Kuppel und eine christliche Inschrift am Rand – das wird nach historischem Vorbild wieder aufgebaut. Eine hochpolitsche Angelegenheit, die an die antidemokratische Propaganda der Hohenzollern erinnert: bit.ly/2ZL1hBD

Mehr anzeigen
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!