Angehefteter Beitrag

Ich freue mich, dass es mein Blogbeitrag aus dem @eulemagazin@twitter.com bis in das neue Buch von @ChristianeFlori@twittercom (»Trotzdem! Wie ich versuche, zu bleiben«) geschafft hat! : bit.ly/2u2JAQo | : bit.ly/2UY6m6A | Mein Beitrag in »Die Eule«: bit.ly/2M0HtET

Philosoph Michael Schmidt-Salomon sieht in ​en gerade derzeit eine »Wurzel gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit« und autoritärer Tendenzen. »Je liberaler eine Religionsgemeinschaft auftritt, desto eher verliert sie Anhänger«, sagte er im @DLF: bit.ly/31xnUc0

KandidatInnen für den Vorstand erwünscht! Bei der Mitgliederversammlung der Leserinitiative @publikforum e. V. () am 12. September 2020 in soll es laut Einladung inhaltlich um eine »notwendige und radikale Wende« gehen: bit.ly/33Hexct (PDF)

Ihnen ist heiß? Das ist erst der Anfang! Deutschland ächzt, in Sibirien wächst das »Tor zur Unterwelt«. Unklar ist, wie lang die dauern wird. Klar ist: Die tötet schon jetzt! muss radikaler werden und viel schneller: bit.ly/3kzqh70

Ein doppeltes Erbe: und – die zwei geistigen Strömungen ergeben ein seltsames Paar. In den sind sie jedoch eine fruchtbare Verbindung eingegangen – die jetzt zerfällt. Was kommt danach? bit.ly/3adRgQo (via @NZZ)

Sprachlos auf : In den Sozialen Medien könne es für die eigentlich nur besser werden, findet @PaterNikodemus Schnabel. Momentan werde sie dort nur mit Themen wie und Geld in Zusammenhang gebracht: bit.ly/31Cp9qd

Die Weihe des im Februar gewählten neuen Erzbischofs von , Bernd Wallet, soll am 7. November in der Lebuïnuskerk in stattfinden: bit.ly/31xxbkg (via @Altkatholisch)

Zum Neustart auf dem hat das Pilgerbüro von de die neuesten Zahlen vorgelegt: Im Juli trafen rund 10.000 Pilger ein. Das ist ein gravierender Einbruch zu den Vorjahren, doch der Mut bleibt: bit.ly/3imLC1p

Ein »Jugendrabatt« bei der ? Das wird gerade in der evangelischen diskutiert. Der Religionssoziologe Detlef Pollack findet das Thema relevant, warnt aber vor zu hohen Erwartungen an eine solche Maßnahme: bit.ly/31EnoZG

Auch wenn es im Vaterunser heißt: »Dein Reich komme« – der evangelische Theologe Claus Petersen ist überzeugt, dass das Reich Gottes als Gegenwart sah. Die sei für Menschen, die sich mit wenig begnügen, leichter erreichbar: bit.ly/2Dz6QKA

Noch immer ist die römisch-katholische eine patriarchal verfasste Institution, in der geweihte Männer das Sagen haben. In der jüngsten des werden nicht einmal erwähnt. Das sorgt für Empörung: bit.ly/31Dojtx

Kirchenbild gesucht: Die elf Leitsätze der @EKD sind eine gute Themensammlung. Aber was ist das Thema? bit.ly/31xLw0e (via @zeitzeichenNET)

In der zeigt sich, wie sehr die darauf angewiesen ist, dass Seelsorger:innen die ihnen anvertrauten Menschen kennen – und umgekehrt. Ein Plädoyer für Beständigkeit im Amt von @WolfgangFRothe: bit.ly/31Bz0wq (via @eulemagazin)

Ist die noch
zu reformieren? Römisch-katholisch ist immer weniger mit der
modernen Welt vereinbar.
Wie können und Bischöfe wieder den Anschluss
an die Lebenswelt der Gläubigen schaffen?
mit Prof. Julia Knop: bit.ly/2C9kIdR (PDF)

Die Rechtsprechung zu |en wird immer strenger. Nun hat das Verwaltungsgericht entschieden, dass eine Täuschung auch dann vorliegt, wenn eine »Letztquelle« aus einer »Zwischenquelle« zitiert wird: bit.ly/3ifDtvA (via @FAZ_BerufChance)

Gemeindeleitung durch ist nicht möglich? So sieht es der . Doch ein Blick in die zeigt: In den ersten Jahrhunderten der gab es das bereits – und sogar eine Skepsis gegenüber starken Führungsgestalten! bit.ly/3imeEhQ

Die Kirchenrebellinnen: kämpft! Der dokumentiert die Kontroverse um die Stellung der Frau und Reformen in der römisch-katholischen . Wie kann ein Neuanfang hin zu einer glaubwürdigen Kirche aussehen? bit.ly/3a2ESCU

Rom will nur in der Leitung von Pfarreien – Die neue der ist mit der Situation in den Pfarreien der nicht vereinbar: bit.ly/3a29FzP (via @kathch)

Mehr anzeigen
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!