Die Hölle eines Predigers ist der Gestalt, dass man seine alten Predigten vorgelesen bekommt.

Der Gin für den Gin 'n Tonic Gottesdienst am Samstag Abend ist da.

Vielen Dank an die Distille aus Liebenau-Haueda für die unverhoffte Spende.

Bildbeschreibung: 18 Flaschen regionaler und super leckerer Craftgin aus Hessen.

Nach etwa einem Jahr, habe ich erst heute gelernt, dass es eine Solarthermieanlage auf dem Pfarrhaus gibt.

Habt ihr einen Tipp für mich, wer hier richtig gute #Bildbeschreibung für Menschen mit #Sehbehinderung oder blinde Menschen schreibt? Ich würde gerne hinzulernen und reines Bücherwissen hilft mir nicht weiter. Ich muss es mal sehen.
~
Do you have a tip for me who writes really good picture #descriptions for people with #visualImpairment here on Fediverse? I'd like to learn and pure book knowledge is not helping me right now. I'll have to see.

#followerpower #blind #impairment #barrierefreiheit

Mobilität auf dem Land in einem Satz zusammengefasst:

"Herr Pfarrer, warum fahren sie denn mit dem Fahrrad einkaufen. So schlecht verdient man doch als Pfarrer auch nicht."

Manchmal findet man Dinge im Internet. Aber manchmal finden Dinge im Internet dich.

Die Vulva Jesu 

Die Vulva Jesu

Feinschwarz.de mal wieder
feinschwarz.net/die-vulva-jesu

Für die + Community bei uns, die ggf. nicht unbedingt auf den Theologen Blogs unterwegs ist.

Ein neues Ziel: Eine dreistellige Telefonnummer besitzen!

Träveling mit Deutsche Bahn und so.

Bis Sonntag Mittag mal in Frankfurt.

Immer wieder spannende, alte Vergabeprotokolle zu lesen.

Die Postleitzahl hat sich geändert (seit 1991 fünfstellig). Die Telefonnumern aber nicht. Da könnte ich wohl immer noch anrufen.

#OutInChurch Um den 10. Mai hat die Initiative #liebegewinnt erneut zu Segensgottesdiensten für sich liebende Paare jeglicher sexuellen Orientierung, insbesondere queere Paare, aufgerufen. Deutschlandweit sind knapp 70 Gemeinden dem Aufruf gefolgt.
katholisch.de/artikel/34195-ru

Die Frage war: "Welche Rechte für Frauen sollten heute gelten"

Zeige Konversation

Ergebnis unseres "Wander- & Abenteuer Stationengottesdienstes" heute.

An der Station zum Buch Rut / Frauenrechte war ernüchternd. Nicht nur die eine Seite. Alles Selbstverständlichkeiten, die aber noch keine sind.

Die Kirche verreckt ja an ihrer eigenen Sprache. Da hat der Erich Flügge ein bisschen Recht.

Aber hat mal jemand ne Vorstandbericht eines großen Vereins auf dem Land zugehört?

Entdeckung des Tages:
maposmatic.osm-baustelle.de/

Damit kann man wunderbar OpenStreetMap Karten in verschiedenen Darstellungen darstellen. Und die Seite spuckt sogar SVG Dateien aus, wenn man es ganz hart möchte.

Ich bin der Pharao, der sein "o" verloren hat.

Haben die Kitakinder heute entdeckt.

Warum müssen Grundschüler so nutzlosen Kram wie "das Kirchenjahr" kennen? Ich bin Pfarrer und ich wüsste nicht auswendig, wie viele Sonntage die Trinitatiszeit eigentlich hat.

Aber immerhin kann man sowas schön ausmalen.

Social Media im Fallout Universum 

Man kann schon komische Dinge machen. Zum Beispiel "toostream" via "Cool Retro Terminal" ausführen.

Ältere anzeigen
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!