Thomas teilte

Es gibt Neuigkeiten aus dem Maschinenraum 📰 : Ein neuer Release der MintApps ist da! 🎉 🥳

Die Version 0.4.1 bringt diesmal nicht viele neue Apps, dafür ist im Hintergrund sehr viel passiert: Neben generellen Aufräumarbeiten am Quellcode (Vereinfachung des Quellcodes) wurde ein Darkmode implementiert, welcher über das Symbol, das sich in der rechts oberen Ecke befindet, aktivieren oder deaktivieren lässt.

1/3

:boost_ok:

(SH)

Thomas teilte

RT @benevonmattheis@twitter.com

#physikedu
Wenn/Falls ihr Modellbildungssoftware im Physikunterricht nutzt: Welche?
Ich habe lange DynaSys verwendet, wenn die Kurse sich dafür qualifiziert haben. Es hat eigentlich alles gehabt, was ich wollte, mutet aber inzwischen alt an. Gibt es da etwas neueres/besseres?

🐦🔗: twitter.com/benevonmattheis/st

Thomas teilte

Bin gerade begeistert über und . Hausaufgaben kommen über moodle herein, ich öffne den Anhang in gimp, kommentiere und korrigiere, dann

- Strg +A
- Strg +C
- Alt + Tab
- Strg +V

und fertig :-) Etwas weniger technisch formuliert - ich habe jetzt erst kapiert, dass man in moodle Bilder aus der Zwischenablage einfach pasten kann. Cool 🙂

Thomas teilte
Thomas teilte

Are you using Codeberg often? Did you already donate in 2021? Consider doing so today or becoming a member of the non-profit at join.codeberg.org. 😉

Die sind mal wieder gewachsen 😉 Neu in der aktuellen Version gibt es:

- einen vCard Generator (inklusive Export und QR-Code)
- zwei Apps zu elektrischen Widerständen (Brückenschaltung und Farbringcodierung)
- Simulation der Compton-Streuung
- Minimierbare Karten für kleine Bildschirme
- Zoom-Funktion für Graphen und Abbildungen

Wie immer kann das aktuelle Release direkt von geladen werden, dort gib es auch einen Link zum Live-Test: codeberg.org/tk100/MintApps

Thomas teilte

We're excited to announce the official release of GNOME 41! After six months of work from the GNOME community, this release brings many exciting updates!
youtu.be/V5jP1ym7nhM

See the release notes for all the details: help.gnome.org/misc/release-no

#GNOME41 #releaseday #OpenSource

Thomas teilte

Man stelle sich vor, Abgeordnete würden als RWE Certified Politicians rumlaufen. Finanzbeamte als DKB Innovative Banker. Soldaten als Heckler & Koch Professional Soldiers.

Aber Lehrkräfte stehen als Apple Teacher, Microsoft Educator - in Apple Distinguished Schools - vor Kindern

Ich habe eben versucht bei der den Push-Service zu aktivieren. Dies funktioniert unter nicht 😟 Vermute ich richtig, dass dazu die Google-Dienste benötigt werden? Und falls das stimmt ... kommen die Nachrichten trotzdem an, wenn die App gestartet wird?

Thomas teilte

Ich habe @lerntools auf einem Raspberry Pi 4 installiert und das Image davon gespeichert. Falls mal wer testen mag: nextcloud.mabw.tools/index.php

Die Pi ist dann erreichbar über http://IP-vom-PI:8082

Daten für Lerntools
Benutzername: admin
Passwort: change123

Grüße an den #mppb21 - hab's leider verpeilt, dass der ist..

Thomas teilte

Die gibt es nun in Version 0.3.0 – wie immer zu finden auf Codberg: codeberg.org/tk100/MintApps

Neu sind einerseits zwei Quiz-Spiele (Kartenpaare finden & Quiz ähnlich dem großen Preis). Mint-freundlich, da Formeln, Texte und Bilder unterstützt werden. Und natürlich kompatibel zu den :-)

Unter der Haube sind alle Bibliotheken aktualisiert, unter anderem nun auch bootstrap.

Ideen & Wünsche gerne an mich!

Seit vielen Jahren verwende ich in der kirchlichen Jugendarbeit das Liederbuch . Mir gefällt daran insbesondere folgendes

- Gute Mischung christlich / weltlich
- Noten zum Singen, sehr gut gesetzt
- Gitarrengriffe in gut passenden Harmonien
- sinnvolle Reduktion bei komplexen Songs

Einziges Problem: Aus Sicht der Jugendlichen sind alle Lieder Oldies...

Ich würde mich über Tipps zu ähnlichen aber jüngeren Liederbüchern freuen - Danke!

Thomas teilte

Mich würde Eure Meinung zum Thema Du / Sie für die interessieren.

Hintergrund: Die Apps sind eine Sammlung von Simulationen, Tools und Spielen für den naturwissenschaftlichen Unterricht (codeberg.org/tk100/MintApps)

Aktuell nutze ich (fast) konsequent "Sie" - da ich im Unterricht auch meine erwachsenen Schüler so anspreche.

Aber bei den Apps?

Thomas teilte

Wenn man wissen will, ob ein System krank ist ?
Hochschule Worms zahlte 2020 9829.56 € an Zoom , hat aber ein Rechenzentrum und lehrt Wirtschaftsinformatik.

Sicher gibts da Gründe warum die bezahlen. Meiner Meinung nach sind das aber genau die Gründe für ein kaputtes System.
fragdenstaat.de/anfrage/zahlun

Ich würde mich über Feedback zum Thema in der freuen:

Unsere Gemeinde plant, die Gebäude mit WLAN aufzurüsten.
Wir haben schon einige Angebote eingeholt und auch erfahren, dass evtl. eine Lösung sein könnte. Hier sind wir uns unsicher:

1) Gibt es einen Telekom-Tarif, der das erlaubt? Vgl. wiki.freifunk.net/AGB

2) Ist der nicht vorhandene Jugendschutz (Aufsichtspflicht) ein Problem?

3) Haben wir eine Chance, wenn der nächste freifunk Verein 80km weit weg ist?

Thomas teilte

Die Mitarbeiter vom Bildungsserver Berlin-Brandenburg haben sich #Lerntools angeschaut und empfehlen uns.
Bisher gibt es schon einen Text zur Ideensammlung:
bildungsserver.berlin-brandenb

(GB)
Darüber freuen wir uns natürlich sehr!

Thomas teilte

word!

RT @LilithWittmann@twitter.com

Ich habe eine Sicherheitslücke in der an bayerischen Schulen eingesetzten Videokonferenz-Software #visavid gefunden. Diese ermöglichte es Angreifern, unbemerkt auf Videokonferenzen zuzugreifen, mitzuhören und mit Teilnehmenden zu interagieren.
lilithwittmann.medium.com/visa
#visavidhack

🐦🔗: twitter.com/LilithWittmann/sta

Ältere anzeigen
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!