Das ist mal lesenswert eulemagazin.de/was-ist-citizen

Theologie betreiben wie wir Internet nutzen. Ist doch eigentlich logisch.

Ich bin in den letzten Wochen öfters gefragt worden, warum ich bei den #Grünen und unserer #Kirche aktiv bin, #Linux und #FOSS propagiere und eine stetig steigende (produktive) Wut auf die aktuelle #Umwelt- und #Wirtschaftspolitik entwickle. Einer der Gründe liegt seit 10 Minuten schlafend im Bett und ich will, dass sie immer wieder in einer Welt aufwachen kann, die von hoffnungsvollen Menschen und nicht von Kosumentenprofilen und Konzernzielen gesteuert wird. #papasein #rant

Nach einigen Wochen hatte ich festgestellt, daß ich meine Mastodon-Nutzung massiv ändern musste, weil ich dauernd mit dem Mobilgerät in der Hand durch die Gegend gerannt bin. Also #fasten: nur 1x pro Tag reinschauen, und das zeitbegrenzt. Funktioniert, aber dadurch verpasse ich halt vieles von euch, sorry. Hab dafür mehr ehrlich ungeteilte Zeit und Ruhe für die Kids... #papasein

Step 0: Sei ein NoGo in Sachen Datenschutz
Step 1: Entwickle mit staatlichen Stellen eine Zertifizierung, die nur du allein erfüllst und die für alle anderen viel zu teuer ist.
Step 2: Übernehme staatliche Aufträge, die eigentlich gar nicht an dich gehen dürften, aber wegen Step 1 an keinen anderen gehen können.

So fördert die Bundesregierung US-Monopole und zerstört den Mittelstand. Das ist das gleiche Vorgehen wie bei Artikel 11 und 13.

heise.de/tp/features/Bundespol

Es rödelt und rappelt in der Kiste. Bald können wir diese Instanz für die Öffentlichkeit freischalten! *vorfreude*

kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!