Allianz veröffentlicht hauseigene Software unter einer freien Lizenz. "Das ist eine Einladung an die gesamte Versicherungsgemeinde [..] Wir sind fest überzeugt, dass wir unsere Qualität steigern, wenn wir die Software teilen" heise.de/newsticker/meldung/Al #FreieSoftware #OpenSource

An seinem ersten Urlaubstag macht man natürlich die Steuererklärung. Is' ja klar.

Gardena und #FreieSoftware, eine Erfolgsgeschichte mit Anlaufschwierigkeiten. - Treibender Ansatz dabei war laut Müller die Devise, dass Kunden, "die die Geräte kaufen, diese auch tatsächlich besitzen". golem.de/news/gardena-open-sou #OpenSource

This is officially the best graphic that explains how #OpenPGP works.

Hier natürlich nicht. Das hier macht schließlich Spaß. 😉

"Die Aufsichtsbehörden haben ein Prüfschema für das Microsoft-Betriebssystem veröffentlicht. Nur bei einem tragbaren Restrisiko kann dieses verwendet werden.
[...]
Verschiedene Untersuchungen zeigten, dass es aktuell nicht möglich sei, die Übertragung insbesondere von Telemetrie-Daten "durch Konfiguration von Windows10 vollständig zu unterbinden"."

Eine weitere Untersuchung die zeigt: Windows 10 ist unbeherrschbar. Der Einsatz höchst fragwürdig.

heise.de/newsticker/meldung/Da

Mich hat an den Bekenntnisschriften vor allem die Irenik Melanchthons beeindruckt. Die Kunst finde ich heute noch ziemlich anschlussfähig. Und auch manches andere, was der gute Mann gemacht hat.

Marina Weisband schreibt auf Twitter: Glaubt ihr als Entwickler an und ? Unsere kostenlose Schüler-Beteiligungs-Software @projektaula
soll verbessert werden. Habt ihr Lust, uns zu helfen? Schaut mal hier: gitlab.com/delibrium/aula-app Verbreitet es weiter, wir suchen Helfer! Haltet die Flamme am Leben!
🔥
twitter.com/Afelia/status/1194

Um einen emotionalen Kommentars einen zu ergänzen: Die jüdische Hebammenschülerin, die mit uns ein paar der endlosen Stunden bei der Geburt von teilte und sich später mit uns über seinen Namen freute, bleibt mir bis zu meiner Demenz im Gedächtnis.
---
RT @HaticeAkyuen@twitter.com
Wie sehr Hebammen auch nach Jahren eine unvergessliche Bindung zur werdenden Mütter haben, erlebte ich gestern. Auf einer Veranstaltung …
twitter.com/HaticeAkyuen/statu

Die LUKis (@lukiev@twitter.com) diskutieren gerade im Chat: Hat sich die @EKD@twitter.com mit der zu sehr an Paradigmen des "Kirchlichen Unterrichts" orientiert und es verpasst, die Digitalisierung mit einer aktuellen der zu verbinden? Was meint ihr?

In @Essen_Ruhr@twitter.com aktuell ebenfalls im -Park. Besuch lohnt sich immer.
(Für uns als mit kleinen Kindern ist die Gruga ja besser als alle Zoos im Ruhrgebiet zusammen. U.a. auch wegen der Eintrittspreise. Die Tollheit von der Gruga passt generell nicht in einen Twe…
---
RT @egghat@twitter.com
Hab@Essen_Ruhr@twitter.comhäufiger geteilt, aber das bleibt amazing. Da kann die herbstliche Buche vor meinem Fenster nicht gege…
twitter.com/egghat/status/1194

cc @dailybug@twitter.com

(Eine deutsche Übersetzung dieses anspruchsvollen Textes bleibt vermutlich erstmal ein Desiderat.)

Klasse Einführung in die Freiheiten Freier Software und was das mit Protestantischer Theologie zu tun hat!
---
RT @CursorZeth@twitter.com
We start with the first contribution for our panel on freedom: „Exploring Freedom. A conversation between FLOSS-culture and Theological Practices of Freedom“. Join the conversation with @BeniFriedrich on cursor.pubpub.org/pub/friedric
twitter.com/CursorZeth/status/

Vielleicht auch für Kirche und Kolleg_innen interessant: Bundesweit bilden sich Gruppen der @computertruhe@twitter.com, die Bedürftigen kostenlos Computer bereit stellen. computertruhe.de

Mehr anzeigen
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!