Was für enttäuschende News zum Wochenbeginn. Hat die GroKo denn kein bisschen zugehört? Mithören bei verschlüsselter Kommunikation bei gleichzeitiger Wahrung der Vertraulichkeit derselben ist technisch unmöglich oder rechtlich undenkbar.
#CryptoWars

deutschlandfunk.de/medienberic

Lasst uns in dieser Adventszeit täglich einmal darüber nachdenken: Wo habe ich heute Gott getroffen?

Und dann weitersagen. Mindestens einem Menschen. Täglich. Und hier posten mit dem Hashtag #Gottistda. Ich bin sicher: Es wird Advent werden. Jeden Tag.

Gern weiterposten!

Gott im Alltag erleben?
Geht für Mastodon-Benutzer ganz einfach:
1. auswählen
2. auf "anheften" gehen
3. sich darüber freuen, wo andere Gott entdecken
4. eigene Erlebnisse posten

Minetest-Erklärvideos des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg
Digitale Bildung ist durch die Corona-Pandemie auf einen Schlag in den Fokus gerückt. Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg ist auf den Corona-Bildungsserver aufmerksam geworden und hat selbst ein Angebot für Sc
#Alternativprojekte #Videos #Erklärvideo #Grundlagen #LMZ
Hier den ganzen Artikel lesen:
blogs.rpi-virtuell.de/minetest

Ich erwähne mal beiläufig, dass diese Instanz hier jetzt seit bald zwei Jahren super stabil läuft. Danke an @peter und @hostsharing!

Diese Instanz hier läuft nun mittlerweile echt super stabil. Vielen Dank @milan für deine Mühen!
Wir sollten ihm dafür etwas weihnachtsgeld dalassen.

Das im (kirchlichen) : Pfarramt und Dekanatsbüro können mit einem unteilbaren Informationsverbund getrennte und unvermischte Datenverarbeitungstätigkeiten haben.

#Ewigkeit|s-#Sonntag
🙏 heute...

🏡 für die, die heute an ihre #Verstorben|en dieses und aller Jahre denken

🌍 für die, die jetzt #weinen und auf die #Zeit #hoffen, wenn alle #Tränen abgewischt werden

👤für ein wenig "#Geschmack der Ewigkeit" in den #Herz|en, auch schon in dieser #Welt

🤝 für Menschen, die anderen #Raum für #Gefühl|e schaffen

#aneinanderdenken #glaube #fürbitte #totensonntag

Eine sehr gute Entwicklung. Entspricht meinem Vorschlag, dass möglichst die gesamte(!) deutsche Verwaltung und auch das Gesundheitswesen (innerhalb der TI) sich dem Vorbild Frankreichs anschließt und auf Open-Source-Messenger setzt. Damit entstünde in Mitteleuropa eine sehr große Nutzerbasis und in Folge ausreichend große Kapazitäten für Weiterentwicklung und Maintenance. heise.de/news/Matrix-steht-als

Es ist dank @holzgedackt und eines anderen Angebots Zeit für einen neuen Kanal:
@freiekirchenmusik

Wer also Lust hat Kirchenmusik die Rechtefrei ist einzuspielen und der Allgemeinheit freizugeben: Hier wäre ein erster Ort

"Was ich mir wünsche ... WLAN!" #Freifunk - ihr seid spitze! #Ehrenamt #COVID19

RT @altherr@twitter.com

Freifunker können bundesweit ehrenamtlich helfen, Senioreneinrichtungen mit #WLAN zu versorgen. Bitte die lokale #Freifunk-Community ansprechen: freifunk.net/ twitter.com/ddeuer/status/1329

🐦🔗: twitter.com/altherr/status/132

Schon länger ist jitsi.luki.org bei uns im Probebetrieb. Jetzt gibt es Nutzungsbedingungen mit einem Vertrag über Auftragsverarbeitung, mit dem ihr den Dienst geordnet in eurer Schule, Kirchengemeinde,… nutzen könnt.

Anleitung für Nutzer:innen: doc.librechurch.org/Edit.jsp?p

Serverarchitektur: doc.librechurch.org/Wiki.jsp?p

Danke an @ChristianBrecheis für die tollem Dokumente. Könnt ihr unter CC-Lizenz für euren Jitsi-Dienst auch verwenden.

@Netzpetze CiviCRM ist freie Software. Wegen der Komplexität der Software bietet sich Austausch mit anderen Nutzenden an. Dafür haben einige Vereine und NGOs den Verein „Software für Engagierte“ gegründet sfe-ev.org/ .

Es gibt auch kommerzielle Anbieter, die einen unterstützen können. Wir sind mit dem Verein Kunde bei Systopia systopia.de/ . Die haben sich um die CiviCRM-Installation gekümmert und machen regelmäßig Updates. Sie bieten auch Schulungen an.

Mehr anzeigen
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!