Richtig gut. Schön, dass wir kompetente Menschen haben, die Probleme sehen und ansprechen.

„Das wird eine Herkulesaufgabe, die Menschen in diesen strukturellen Anpassungen mitzunehmen.“
„Zum Beispiel die eigene Verwaltung hinterfragen, ob sie wirklich effizient aufgestellt ist. Können wir als Landeskirchen mehr miteinander auf einer IT-Plattform machen“
---
RT @zeitzeichenNET@twitter.com
"Jetzt müssen wir weitere strukturelle Anpassungen vornehmen, vor allem in der Breite unserer kirchlichen Angebote, und noch meh…
twitter.com/zeitzeichenNET/sta

@tonnerkiller An der Stelle ist aber wieder das Zitat von unserem früheren Bischof Klaus gefragt: „Lass mich dich lernen, dein Denken und Sprechen, dein Fragen und Dasein, damit ich daran die Botschaft neu lernen kann, die ich dir zu überliefern habe." @Frau_Sanders @letterus

Das ist jetzt nicht böse gemeint, aber wir sollten uns als Kirche (also auch die Beamt_innen) an den Gedanken gewöhnen, dass unsere Miete und vielleicht auch unsere Rente von der Nutzer_innenorientierung abhängt.
---
RT @dailybug@twitter.com
@Geywitz @ChurchDesk_DE Ein Teil dessen, worauf ich mich freue, ist ein anders zielorientiertes Handeln. Nutzerorientierung gewinnt ganz anderes Gewicht, wenn deine Miete davon abhängt.
twitter.com/dailybug/status/11

3. Es gibt so etwas wie senile Bettflucht als natürliche Alterserscheinung, die ab den 50ern auftreten kann - der Mensch braucht dann einfach weniger Schlaf. Auch das sollten sich jüngere nicht abschauen wollen.

2. Wenig Schlaf ist umgekehrt manchmal die Folge von Aufgaben mit großer Verantwortung, wenn einen die Psyche nicht mehr schlafen lässt. Das ist keine Leistung, sondern ein Symptom.

Ein paar Anmerkungen zum Thema „wenig Schlaf“ aus direkter oder indirekter eigener Erfahrung:1. Ja, man kann sich trainieren, mit wenig Schlaf auszukommen.Das ist das Gegenteil von achtsamem Selbstumgang und hat körperliche und psychische Folgen,die man zT. auch äußerlich sieht.

Oh, wer schreibt denn jetzt den kritischen Artikel auf evangelisch.de, wenn kirchliche Topjournalisten in die digitale Wirtschaft wechseln und bisher auffallend wenig zu geschrieben haben? @hannesleitlein@twitter.com? @eulemagazin@twitter.com?

We're excited to continue working in more MauiKit goodness!. All this work is to provide applications to the Plasma Mobile experience, which in turn also benefits our stated goals, such as obtaining a Pinephone to put Nitrux on it.

It's fantastic to see that plasma Mobile is getting better every week.

Check more of these developments at plasma-mobile.org/2019/10/11/P.

#Nitrux #Linux #PlasmaMobile #MauiKit #Development #OpenSource

Beim beginnt jetzt Timotheus Pokorra mit dem Vortrag über die Software .

Springer bleibt Springer. Dass es noch eine intellektuellere Ausgabe der BILD gibt, macht offenbar kaum einen Unterschied.
---
RT @siegstyle@twitter.com
Nazi tötet Menschen.

Springer-Boss Döpfner schreibt in der WELT dazu sinngemäß: „Schuld sind kriminelle Flüchtlinge und Merkels Flüchtlingspolitik.“ Das ist genau die Propaganda, die zu führte.

Eine Schande.
twitter.com/siegstyle/status/1

Das neue ist für mich ein Impuls, auch an meinem Desktop-PC die Migration zu zu vollziehen.
Was ich dafür noch testen muss:
[ ] Die Integration von Twinkle mit KAdressbook.
[ ] Funktionsweise von KAdressbook.
[ ] Eine vernünftige Aufgabenverwaltung (mit CalDAV). KOrganizer könnte ein Notbehelf sein, ist aber leider meilenweit von 2Do.app entfernt.
[ ] Eine Distribution, die mir ein aktuelles KDE liefert. KDE 5.14 unter Debian Buster hat x Fehler, Fix ungewiss.

Ich habe die Slides zum Workshop über #FDroid von der @kielux für mich angepasst. Vielleicht ergibt sich ja die Chance, den Workshop nochmal in #Hannover zu wiederholen und dabei ein paar @fsfe Sticker zu verteilen.😉 😇

github.com/datenteiler/F-Droid

Z.B. bei unserem #Linux Laptop Basar am 30.11.: 😎

kurzelinks.de/basar

Nochmal vielen Dank für die Slides @dmaphy 😀

Ich kann Menschen nicht ernst nehmen, die meinen es gäbe noch bessere Fortbewegungsmittel als ein . Ja, ok, ein Tandem.
Ok, und vielleicht ein Kajak.
Also, die kommen da ran. Besser, tz.

Wenn ihr Zeit habt und an nachhaltiger Digitalisierung interessiert seid: Leseempfehlung.
---
RT @shevski@twitter.com
Google, Facebook, Amazon and Apple are not natural monopolies. They have been designed to dominate through the closed protocols they use. We need to challenge these design decisions and push for open digital infrastructure: medium.com/@shevski/instead-of
- a new p…
twitter.com/shevski/status/118

Liebe #Informatik #Lehrer! Ich brauche eure Hilfe.

Auch in Bayern ist die Digitalisierung angekommen. Und das schon 2019.

Scherz bei Seite: Meine Mutter unterrichtet seit diesem Jahr Informatik an Mittelschulen (Klasse 5-9).

Könnt ihr programmierbare spiele empfehlen, á la Lego Technik, die nicht von komischen Apps abhängig sind. Bei Lego ist das leider der Fall.

Ihr würdet ihre Schüler sicher sehr glücklich machen
😊

Danke vorab!
#boostwelcome

Mehr anzeigen
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!