Angehefteter Beitrag

Ich habe gerade meine Mastodon-Instanz gewechselt. Meine alten Toots finden sich unter norden.social/@emk

Langristiges Ziel von EU-Unternehmen muss die Emanzipation von datenhungrigen US-Dienstleistern sein. Meine Prognose: Nur so wird ein rechtskonformer Geschäftsbetrieb in Zukunft noch möglich sein. Gleichzeitig stärkt das die digitale Souveränität. Wer jetzt noch mit US-Dienstleistern oder solchen aus anderen unsicheren Drittstaaten plant, geht ein unnötiges Risiko ein.

Ich bin immer wieder zutiefst erschüttert, dass selbst Informatiker und technisch versierte Menschen so unreflektiert mit der heutigen Technik umgehen:
- WhatsApp als Messenger
- Facebook-App auf Google Smartphone
- E-Mails bei GMail
- Daten in der Microsoft-Cloud
- und Alexa im Wohnzimmer

Brrrr! Vorbildfunktion hat das nicht gerade... :think_bread:

Wie ich dieses Ar$chloch #Spahn hasse

Spahn öffnet Industrie Hintertür zu Versichertendaten | Telepolis

TP-Exklusiv. Seit langem fordert die Industrie einen direkten Zugang zu Versichertendaten. Einen indirekten hat sie jetzt bekommen. Der fleißige Herr Spahn: Mit Vollgas gegen den Datenschutz -Teil 7

heise.de/tp/features/Spahn-oef

Bilbliogram is a viewer for public Instagram profiles and posts.

I blocked Facebook and Instagram using /etc/hosts on my laptop. This is useful if somebody sends me something that's available only inside the walled garden.

bibliogram.art/

Others:
YouTube -> Invidio.us
Twitter -> Nitter.net

#Bibliogram #Instagram #WalledGardens

Für die Corona-Tracing-App ist ja eine aktualisierte Version der Google Play Services notwendig. Diese Blackbox wurde nun mal von Forschern aus Dublin untersucht. Die Version der Play Services sendet alle 20 Minuten an Google:
- IP-Adresse
- IMEI des Geräts
- Hardware Seriennummer
- SIM-Karte Seriennummer
- Telefonnummer
- E-Mail-Adresse
- Nutzerstatistiken von Apps

Und jetzt ratet mal, weshalb ich so skeptisch war und darauf im Vorfeld immer wieder hingewiesen habe...

scss.tcd.ie/Doug.Leith/pubs/co

Die Datensammelwut der Google Play Services - untersucht von Forschern aus Dublin.

(P.S.: In Kombination mit der Corona-Warning-App ein Skandal)

kuketz-blog.de/contact-tracing

Der Brief ist eine ernüchternde Bestandsaufnahme der aktuellen Situation der Menschheit – und zugleich ein eindringlicher Appell. Tausende Prominente und Wissenschaftler*innen haben ihn unterzeichnet. #ShareDichDrum

utopia.de/offener-brief-greta-

Die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit veröffentlicht die Ergebnisse einer Kurzprüfung von Videokonferenzdiensten. Wenig überraschend ist Jitsi Meet und BigBlueButton positiv zu bewerten, während MS Teams, Zoom, Skype, Cisco WebEx aus Datenschutzsicht nicht empfehlenswert sind.

datenschutz-berlin.de/fileadmi

" und kennen jeden Nutzer der CWA und können so E-Mail und Telefonnummer zur eindeutigen Identifizierung nutzen. Menschen ohne ein Google\Apple-Mobiltelefon werden diskriminiert, eine anonyme Nutzung ist nicht möglich."
mezis.de/stellungnahme-mezis-l

Das Bundeskartellamt darf Facebooks Datensammlung stoppen. Soweit die gute Nachricht. Gruselig ist und bleibt, was Facebook eigentlich macht. Wirft man einen genauen Blick in die Datenschutzerklärung zeigt sich, was Facebook alles auswertet: Im Grunde alles, worauf Zugriff besteht. Das wäre unter anderem: "Verwendete Telefonnummer, die Facebook-ID parallel installierter Apps bis hin zum Akkuladezustand eines Smartphones."

heise.de/news/BGH-Bundeskartel

CoraLibre: Eine freie Open Source Implementierung der Corona-Tracing-API von Apple / Google für Android. Eine Alternative bzw. Ergänzung zur deutschen Corona-Warn-App, die ohne Google-Play Services auskommt.

coralibre.de/

"Fein abgestufte Aufzeichnungen über die Surfgewohnheiten von Menschen im Web könnten Hobbys, politische Vorlieben, Einkommensklassen, den Gesundheitszustand, sexuelle Präferenzen und andere persönliche Details offenbaren."
heise.de/news/Oracle-Datenpann

In Brüssel stehen wichtige Entscheidungen über die Regulierung der Digitalwirtschaft an - und hält sein -Netzwerk geheim. Wir verlangen Aufklärung von Google-Chef Pichai - jetzt mitmachen! lobbycontrol.de/2020/06/google

Mehr anzeigen
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!