Sag, dass die Einwilligung als datenschutzrechtliches Schutzinstrument wirkungslos ist, ohne zu sagen, dass die Einwilligung als datenschutzrechtliches Schutzinstrument wirkungslos ist.

Gesamtpublikation SEHR lesenswert!!!

"... Schulen sind hoheitlich tätig, sie können ihre Vorstellungen auch mit Zwang durchsetzen; umgekehrt kommt dem Staat hier eine besondere Fürsorgerolle zu. All das löst ein besonderes Schutzinteresse und -bedürfnis von Schüler_innen aus. Ebenso müssen sich Eltern und Lehrkräfte darauf verlassen können, dass an Schulen rechtskonform gehandelt und niemand in seinen Rechten verletzt wird ..." - Quelle: @lfdi

baden-wuerttemberg.datenschutz

Ich beschäftige mich seit einem halben Jahr mit sogenannten "selbstbestimmten digitalen Identitäten" (#SSI). Also einem Verfahren um sich mithilfe einer App auszuweisen.

Das klingt erstmal sehr cool und digital, ist aber leider ziemlich gefährlich. Ich habe mal versucht meine Recherchen zusammenzufassen.
lilithwittmann.medium.com/mit-

Noch immer versucht Elon Musk, den Mikrobloggingdienst zu kaufen. Doch nun positioniert sich die Konkurrenz.
Die Wahrheit: Twitter, Tesla, Totalherrschaft
In Mecklenburg-Vorpommern müssen Windpark-Betreiber Anwohner und Kommunen am Ertrag beteiligen. Das Bundesverfassungsgericht hält das für grundgesetzkonform. Von Klaus Hempel.

In Mecklenburg-Vorpommern müssen Windpark-Betreiber Anwohner und Kommunen am Ertrag beteiligen. Das Bundesverfassungsgericht hält das für grundgesetzkonform - und sogar für nachahmenswert. Von Klaus Hempel.
Entscheidung zu Windparks: Karlsruhe befürwortet Bürgerbeteiligung

@ij @janboehm Nein, wir sind hier auf dem Main-Zweig, das Problem ist hier schon behoben. Und v3.5.2 kommt auch vielleicht schon heute raus.

@kuketzblog

"Tabola .... das nicht nur die Werbung, sondern auch die redaktionellen Inhalte auf der Seite personalisiert."

Automatische personalisierte Kuratierung der redaktionellen Inhalte wie bei FB, Twitter & Co.?

Jedem seine eigene Rheinische Post?

Kennt jemand das Gefühl, dass man nichts mit Internetanschluss mehr verwenden will, weil man sich ständig fragt, ob etwas wahr oder relevant ist, oder ob man nur gerade wieder von einem Algorithmus getriggert wurde?

@leonido @dlfkultur @breitband

Hm, hier ist das Fediverse und da brauche ich keinen Account auf der PeerTube-Instanz, auf der ich etwas gesehen habe, über das ich mich mit anderen austauschen will.

Ich denke nicht, dass die Welt ein öffentlich rechtliches YT braucht.

Hier betreiben übrigens nette Menschen Bots, die ör Angebote ins Fediverse bringen. Wie wäre es damit, dass die Mediatheken ActivityPub lernen?

kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!