Kommentierte Retweets 

taz.die tageszeitung vom 17.08.2019: Katholisch sein macht mürbe

"Katholiken sind keine Schafe. Die meisten von uns sind kritische Geister. Insgeheim stellen wir uns alle die große katholische Sinnfrage. Sie gehört zum Katholisch sein dazu."

taz.de/!5615809

Digitale Freiheit in Schulen ist ein Bereich in der leider noch fast nichts passiert in Deutschland. Schüler werden von Anfang an an Microsoft Produkte gewöhnt um sie später zu kaufen.

Für mich war der Talk vom #Teckids e.V. eines der Highlights der #FrOSCon .
media.ccc.de/v/froscon2019-236
#foss

„Es ist jetzt sehr wichtig, dass wir hintereinander gehen, damit wir den Wald nicht beschädigen“, sagt Waldbewohner Clumsy. „Sag das der Presse“, entgegnet Thunberg und schaut nach hinten. Mit einigem Abstand folgt ihr eine Gruppe aus zwanzig bis dreißig Pressevertreter*innen. Wenn Thunberg einen Waldspaziergang macht, passiert das unter Beobachtung. Sie schaut zu Boden, um nicht auf Triebe zu treten. „Hier achtet man auf jeden Schritt, um nichts kaputt zu machen“, sagt sie, „Und da drüben ist dieses riesige Loch. Was für ein Kontrast.“


#Klimakrise #Kohleausstieg #HambacherForst #HambiBleibt #NieMehrCDU #NoLaschet #FridaysForFuture #PoweredByRSS taz.de/Greta-Thunberg-im-Hamba…

Die Strecke war schön und kurz (40 km), aber bei 31 Grad trotzdem kein Pappenstiel. Nach Eispause (bereits um 11 Uhr!) und Badestopp am Altarm der Donau sitzen wir auf der Terrasse unserer Unterkunft und starren apathisch auf das Stift Klosterneuburg. #IrgendwasMitKatholiken #Donauradweg

Bits & Bäume: Funktionierende Systeme werden systematisch zu Abfall gemacht.

Jedes Jahr ein neues Gerät mit mehr Rechenleistung. Die Regel haben viele von uns verinnerlicht und wir produzieren dadurch Berge von Schrott. Doch Hardware und Software sind eigentlich sehr nachhaltige Produkte. Sie sollten so eingesetzt werden, dass wir den Material- und Ressourcenverbrauch endlich senken, schreibt der Informatiker Lorenz Hilty. ...

netzpolitik.org/2019/bits-baeu

Man möchte Dienst XY nutzen. E-Mail und Passwort sind schnell eingerichtet. Doch dann die Abfrage "Bitte geben Sie uns Ihre Telefonnummer", obwohl diese technisch nicht benötigt wird und nur der eindeutigen (Werbe-) Profilbildung dient.

Praktisch, dass die Mobilfunknummer bereits mittels Ausweisdokument (ID) verifiziert ist, welches wiederum ein biometrisches Lichtbild und Fingerabdrücke voraussetzt.

Bei der Überwachung reichen sich Staat (Gesetze) und Wirtschaft die Hand 👏

Warum Post, Bank und Co. ihre Kunden nicht zwingen sollten, Apps zu benutzen

Immer mehr wichtige Dienste erfordern, dass die Nutzer ein Smartphone haben und proprietäre Apps installieren. Warum dies der falsche Weg in die digitale Zukunft ist. Ein Kommentar.

netzpolitik.org/2019/warum-pos

Für Mitglieder, die auf unserer Betriebsplattform einzelne Anwendungen nicht selbst betreuen wollen oder können, haben wir ein neues Angebot: den Webmaster as a Service.

hostsharing.net/angebote/webma

Vielleicht heißt Mastodon noch mehr als zuvor lernen wie es geht. Nach gleichen interessen suchen ist vielleicht gar nicht der Weg. Das ist eine bekannte Strategie auf ein unbekanntes Problem. Vielleicht muss man auch eher eine Sirene sein. Senden um gefunden zu werden, von jemandem, der nicht gesucht hat.

From the PostgreSQL manual:

"The first century starts at 0001-01-01 00:00:00 AD, although they did not know it at the time. This definition applies to all Gregorian calendar countries. There is no century number 0, you go from -1 century to 1 century. If you disagree with this, please write your complaint to: Pope, Cathedral Saint-Peter of Roma, Vatican."

Kennt ihr schon das neue Online-Tool für Terminfindung und Umfragen von @Digitalcourage

Sieht cool aus und ist eine tolle Alternative zu #Doodle - ausprobieren und weiterempfehlen:

poll.digitalcourage.de/

#Datenschutz #Umfragen

Mehr anzeigen
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!