Neuere anzeigen

Wir laden euch ein, unseren zu schauen – mit Musik von der Escola Popular, Lesungen, Impuls und Gebet.
Lasst uns gemeinsam innehalten und bedenken, wie Jesus vor 2000 Jahren litt und starb.

onlinekirche.ekmd.de/veranstal

Wie "sozial" und sicher sind eigentlich die soziale Medien?

Die Antworten fallen ernüchternd aus.

Der Austausch ist aber auch bereichernd. Es gibt so viele Menschen – die wollen wir erreichen.

Dennoch: Die sozialen Medien bergen Gefahren: Bedenkt, was und wen ihr preisgebt. Geht umsichtig mit euren privaten Daten um.

Checkt regelmäßig eure Privatsphäreeinstellungen. Bei Mobbing oder gar Bedrohung: Holt euch Hilfe!

Wie sind deine Erfahrungen ?

, wenn ich dir heute begegnen würde - so von zu Angesicht. Was würde ich dir sagen? Könnte ich überhaupt sprechen? Hätte ich ? Hätte ich ?

Ich glaube, heute würde ich mich am liebsten einfach in deine schmeißen. Voller . Voller . Voller .

❤️

Nochmal zur . Sie ist für mich ein Dreiklang:

1. Das GUTE , dass ich IMMER ANGENOMMEN bin.

2. Die offenen eines geliebten Menschen, der mich hält.

3. Meine - die ich offen halten möchte. Auch dort, wo ich Angst habe. Türen öffnen in der Welt.

Und ihr? Was sind eure Gedanken zur Jahreslosung?

Attraktiver und geschützter Chat in der Kirche - und trotzdem verbunden mit der .

Eine Einführung in und , sowie praktische Anwendungen in der mit synod.im von @librechurch
barcamps.eu/bcKirche2022/sessi

Bei Interesse findet die Session Sa 19.03.21 remote in diesem BigBlueButton-Raum statt:
bbbtrial01.chrom-cloud.de/b/jo

@onlinekirche

Möchtest du teilnehmen? Gib dem Toot einen Favoriten.

Es gibt , da bin ich zufrieden, habe geschafft, was ich schaffen wollte.

Dann gibt es die anderen, da habe ich das , hinter meinen zurück zu bleiben.

Auch im gibt es diese und jene. Ich habe das Gefühl einer guten Verbindung zu Gott.

Dann spüre ich sie nicht so.

"Jesus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen." 6,37

Ich werde nie abgewiesen! sei : An jedem

Eure Jenni

"Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen."

Physisch zu anderen auf zu bleiben ist in dieser Zeit weiter wichtig. Die 2022 wird da in überraschender Weise aktuell. Da ist doch jemand, zu dem wir kommen und dessen wir suchen können. weist niemanden ab.

Ich bin bewegt und beindruckt. Ich verneige mich vor den queeren Personen, die im Gottesdienst der @onlinekirche ihre Geschichte erzählen.
Und: Ich sehe einen Bischof, der uns nicht die Welt erklärt, sondern die Klappe hält und sich auf ein klares Schuldbekenntnis beschränkt. 👍

tube.onlinekirche.net/w/v3vems

Losung vom So., 30.01

Wir wollen nicht mehr sagen zu dem unserer : Du bist unser .
Hosea 14,4

Losung vom So., 23.01

Leidet jemand unter euch, der bete; ist jemand guten Mutes, der singe Psalmen.
Jakobus 5,13

Der Begriff hat nichts mit Losen der zu tun, er bedeutet . Wie , , . Eine für den Tag.

Die Losungen der sind die bekanntesten. Eine alttestamentliche (ausgelost) und eine neutestamentliche (ausgewählt).

Es gibt auch die Jahreslosung der " für ". Für 2022 „ spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.“ Johannes 6,37

Eure Jenni

von Susanne aus Hof „Prost Neujahr!“ So grüßt man sich in Rheinhessen. Warum heute am 13. Januar?

UkrainerInnen feiern heute Malanka/ Neujahr. Sie ziehen durch die Straßen und wünschen allen Leuten . Es wird getanzt und gejubelt. Können wir das auch wie im 70. ?

Ja, denn wir haben einen Gott, der uns aus der holt, damit wir leben!
sei auf der Erde in allen Straßen und Häusern“

Jesus Christus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.

Johannes 6,37 (E)

Auch dieses Jahr ist mit vielen einzelnen Menschen, an vielen verschiedenen Orten, mit unterschiedlichsten technischen Möglichkeiten, ein Ganzes geworden. Die der wird sichtbar im .

tube.onlinekirche.net/w/sFDTLA

Und als kleines ist es ohne kommerzielle via verfügbar 😇

Aus dem zum 4. :

... Er zerstreut, die hochmütig sind in der ihres . Er stößt die von ihren und erhöht die . sättigt er mit , und schickt er leer fort...

Ältere anzeigen
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!