…und vergiss nicht...

Es ist gut, immer wieder daran erinnert zu werden.

Psalm 103

den , meine , und vergiss nicht, was er dir getan hat. Ps 103,2

Ein geliebter ist auf furchtbare Weise sehr geworden. Und Verse wie diese gehen plötzlich schwer über die Lippen.

Aber wenn ich an ihn denke, ist mein Kopf voller Bilder von Lachen, Meer und mir geschenkten Büchern.
"When the sun goes down and the band won't play, I allways will remember us this way" *


@holzgedackt für die

*Lady Gaga, A Star is Born

Mögen die schöpfen.

Auch war verzweifelt, davor schützt der nicht.

2. Korinther 1:8
*Denn wir wollen euch...nicht in Unkenntnis lassen über die Trübsal, die uns... widerfahren ist, daß wir übermäßig schwer zu tragen hatten, über Vermögen, so daß wir selbst am Leben verzweifelten*

Die Hoffnung aber bleibt, schreibt auch Paulus in Römer 12:12

*Seid fröhlich in Hoffnung, in Trübsal haltet stand, seid beharrlich im Gebet!*

Ein und gab dann vielfach an die Menschen zurück.

Fordern einige und digitale Dienste nicht auch eine Art in Form ?

Was würde Jesus heute im tun? Was könnten wir tun?

die-bibel.de/bibeln/online-bib

Der Inhalt von kann "versteckt" werden:
Überschrift tippen - klicken - Inhalt tippen.

So ist nur die in der zu sehen. Bei Interesse klicken Nutzer auf den .

Natürlich gib es eine immerwährende darüber, welche Inhalte hinter eine Content Warnig sollten...

Warum aber CWs?
Im ist es eher verpönt, um Aufmerksamkeit zu "heischen".
Statt der Nutzer.

uns - heißt es heute an jeder dig. Ecke.
Ein Klick, ein Fingertab - und wir folgen.

Was bedeutet das für unser ?
Vielleicht einen neuen über ein persönliches für unser bei ?

"Komm, folge mir!" sagt zu Levi bei Mk 2,14

Das ist mehr als ein :
Sich aufmachen, einen neuen einschlagen, ver-folgen was Jesus tut. Wie ER Leidenden begegnet, wie er Kranke heilt, wie er in Frage stellt, wie er Füße wäscht.

Ich steh vor dir mit leeren Händen Herr
eingesungen.de/player.php?trac

So lautet das der evangelischen für diese Woche. Einfach mal schließen, still werden, Hände öffnen und sich 3 Minuten beschenken lassen. Eine beschenkte Zeit wünscht Susanne von der . 😇

"In hat er uns erwählt, ehe der Welt Grund gelegt war, dass wir heilig und untadelig vor ihm sein sollten in der ." Epheser 1,4

Kaum zu glauben, aber wahr. Unsere gehen weit zurück. Alles gipfelt in der Liebe. Albert sagt: „Das einzig Wichtige im Leben sind die der Liebe, die wir hinterlassen wenn wir gehen.“

Spuren der Liebe, auch an diesem Tag, wünscht euch Klaus von der 😇

Ich war am Wochenende mit und Konfirmanden unterwegs. Eine erfrischende und anstrengende Zeit. Die Jugendlichen schauen so voller und in die trotz der vielen Einschränkungen in der vergangenen Zeit. Daran sollten wir uns ein nehmen.

"Ihr müsst euch ändern und wie die werden. Nur so könnt ihr ins kommen." (Matt. 18,3)

Einen schönen (Kinder)Tag wünscht euch Ines von der Gemeinde der 😇

kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!