---
RT @BROT_furdiewelt
Erste Studienergebnisse zeigen, dass die Immunabwehr des Impfstoffs der @BioNTech_Group zu großen Teilen umgeht, an einer Anpassung wird gearbeitet. Besser: Jetzt auf globale Kooperation setzen und gemeinsam weltweit Impfstoffe produzieren!
twitter.com/BROT_furdiewelt/st

Ich ergänze mal noch diesen informativen deutschsprachigen Artikel mit zwei anschaulichen Graphiken in Deutsch und Englisch. thilobuchholz.de/2021/02/messe

Zeige Konversation

Zum Glück steht da auch kritisches. Denn unsere Empfehlung heißt bei ganz klar: Nicht benutzen!
Eine nette graphische Übersicht über Messenger und ihre Offenheit gibt es hier: niboe.info/wp-content/uploads/

Zeige Konversation

Wem das Problem bekannt vorkommt und nach Ursachen sucht: Es liegt vermutlich nicht beim Digitalisierungsunwillen, sondern daran, dass es mit der eMail offenbar zu zu viel Kommunikation = zu viel Arbeit kam.
---
RT @c_aschenbrenner
Nur falls ihr euch fragt, wo die Schulen in gerade im Bereich stehen ...
twitter.com/c_aschenbrenner/st

Auch auf dem : Die Crew von Wikipedia, @OffeneBibel@twitter.com und LUKi unterstützt das Anliegen der @seawatchcrew@twitter.com!

Die Crew von LUKi, Wikipedia und Offener Bibel unterstützt die @seawatchcrew auf dem !

RT @Kirchenprofil@twitter.com
Jetzt beim luki.e.V. Freie und offene Software passt gut zur Kirche! 🤓

Am LUKi-Stand laufen die letzten Vorbereitungen. Wir freuen uns auf euch: Halle 6, Stand B32!

RT @katiebouman3@twitter.com
This is Dr. Katie Bouman. I am the computer scientist behind the first-ever image of a black hole.I developed the algorithm that turned telescopic data into the historic photo we see today.

RT @t3n@twitter.com
Auch @jimmyschulz@twitter.com ist Pro-Open-Source und begrüßt die „Public Money, Public Code“-Petition. Mehr Infos zur Kampagne gibt es hier: t3n.me/freier-code-1

Was alle finanzieren, soll auch allen gehören. Staatlich finanzierte Software muss Open Source werden! code

RT @fsfe@twitter.com
Staatliche Behörden lassen täglich Software aus Steuermitteln erstellen. Und was die Allgemeinheit finanziert, sollte ihr auch gehören!
Nach der FSFE fordert dies nun auch ein breites Bündnisvon Experten: t3n.de/news/sascha-lobo-breite

@t3n@twitter.com

Ältere anzeigen
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!