Folgen

Im LUKi-Blog schreibt Timotheus Pokorra (@tpokorra) über seinen Vortrag über auf dem LUKi-Wochenende und weitere Church Management Systeme: luki.org/2019/10/vorstellung-v

Wir überlegen derzeit, ob wir ein solches System in unser Projekt mit aufnehmen können. Wir freuen uns, Rückmeldungen und Interessen zu lesen.

· Web · 0 · 1 · 3

@librechurch @tpokorra Hab mir OpenPetra noch nicht weiter angesehen. Die Mitgliederverwaltung mit Kategorien usw. hört sich reizvoll an.
Im Bistum Paderborn wird momentan eine "Ehrenamtskartei" für Kirchengemeinden erörtert. Es scheint einige Interessierte zu geben. Als vorläufiger Lösungsvorschlag soll demnächst eine Accsess-Lösung präsentiert werden. Der Ansatz bereitet mir aber Sorgen. In soweit wäre so etwas in Librechurch sicher interessant.

@alex @librechurch Wie soll denn eine Access Datei von mehreren bearbeitet werden? Über VPN und Netzwerklaufwerk? Oder hat sich Access mittlerweile weiterentwickelt? Ihr könnt OpenPetra ja mal anschauen. Ich kann im Rahmen meiner Selbständigkeit (momentan noch im Nebenerwerb) auch gerne Anpassungen vornehmen.

@tpokorra @librechurch Da ich das Ergebnis noch nicht kenne, kann ich bisher keine Details zur Umsetzung nennen, aber die Bedenken teile ich.
Danke für das Angebot! Ich werde mir OpenPetra vorher auf jeden Fall einmal ansehen und gegebenenfalls mit ins Gespräch bringen.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!