Liebe @EKD@twitter.com, ich verstehe, was gemeint ist. Aber hat auf den Spruch mal eine Theolog_in draufgeschaut? Und wenn ja: Mag er/sie keine evangelische Soteriologie und ist das repräsentativ für die Kammer?
Mal so als Rückmeldung: Ich finds peinlich.
---
RT @EKD@twitter.com
@EKD@twitter.comeDeineDemokratie: Unter diesem Titel hat die Kammer der EKD für Bildung und Erziehung, Kinder und Jugend einen „Protestantischen Aufruf zur Stärk…
twitter.com/EKD/status/1129733

@favstarmafia @peter Naja, Conversations ist halt die einzige Option auf dem Feld. Und ja, der fehlende iOS-Part dürfte für viele ein Ausschlusskriterium sein. Ich hoffe noch ein wenig auf SiskinIM.

@favstarmafia Kennst du den Author? Irgendwie ist das CSS so, dass der Text auf dem iPhone links vom Viewport beginnt, da hilft auch kein Zoomen - nicht lesbar mit dem Gerät.

The KDE family grows: Kaidan, the Kirigami-based Jabber chat client joins the Community:
kaidan.im/2019/05/10/kaidan-jo

@peter @favstarmafia Bei c‘t (c‘t uplink) wird das Thema Messenger gerade auch behandelt. In den Kommentaren zum uplink wird ua. darauf hingewiesen, dass nur Conversations und Threema ein klassisches/unabhängiges Geschäftsmodell haben. Fand ich nochmal wichtig.

RT @affenkleines@twitter.com
"Du verwöhnst ihn aber auch ganz schön. Er lernt ganz schnell, dass du kommst sobald er brüllt"

Ja, Anette. Auf KEINEN FALL soll mein Kind lernen, dass ich da bin, wenn es mich braucht.

Es gibt sicher viele Varianten zufrieden zu leben. Eine ist, mit und durch das Evangelium zu leben. Könnte Twitter insgesamt gut vertragen, so aus meiner Sicht.
---
RT @Twelectra@twitter.com
Manche Leute schreiben hier so böse und zynische Antworten, da möchte man sich kaum vorstellen, wie traurig ihr Dasein sonst ist.
twitter.com/Twelectra/status/1

RT @msf_de@twitter.com
Zwei Stunden Fußmarsch lagen hinter Yakong, als sie unser Krankenhaus im Nordosten des erreichte: „Wäre ich nicht hergekommen, hätte es schlimm ausgehen können. Ich hatte keine Ahnung, dass ich Zwillinge bekommen würde, aber jetzt bin ich sehr glücklich.“

RT @wystrach@twitter.com
Frau, römisch-katholisch, zornig: Rom-Katholikinnen an der Gemeindebasis sind es leid, für ihre zu schuften, aber nicht mitreden zu dürfen. Kann die Protestbewegung etwas bewegen? bit.ly/2HuO1Gs

RT @KerstinGriese@twitter.com
In der Nacht im beschlossen, aber besonders wichtig: endlich haben wir es geschafft, die abzuschaffen. Das inklusive Wahlrecht ist Gesetz! Ein besonderes an @matthiasbartke@twitter.com und Jürgen Dusel @BBMB_bund@twitter.com @BMAS_Bund@twitter.com

RT @BiblHebr@twitter.com
For week, here's the 1979 winner Hallelujah, sung by Gali Atari with Milk and Honey – in Biblical Hebrew spelling and vowel pointing. Enjoy! youtu.be/jKbvuYRR35E?t=12

RT @schiessle@twitter.com
Für die Zukunft: "Mama?... Du hast echt nichts verstanden. Ich demonstriere für'ne bessere Welt. Ob es um Linux geht oder bezahlbaren Wohnraum oder darum, das Klima zu retten, ist doch im Grunde alles eins." heise.de/tp/features/Fuer-die-

Eigentlich gibt es nichts Besseres als Barth auf Englisch zu twittern:
1. Man kann die Sprache verstehen.
2. Die Twitterkürze vermeidet den typischen Barth-Lese-Sekundenschlaf.
3. Man kann eine Diskussion mit internationalen Theolog_innen erhoffen, wofür wiederum 1 & 2 gilt.
---
RT @postbarthian@twitter.com
"As a theological discipline dogmatics is the scientific self-examination of the Christian Church with respect to the content of …
twitter.com/postbarthian/statu

Personen wie (Menschenrechts-)Anwälte, Ärzte und Co. sollten schon allein aus berufsethischen Gründen kein WhatsApp nutzen. Tipp: Wer auf WhatsApp verzichtet, reduziert auch seine Angriffsfläche.

Alternativen sind verfügbar!

kuketz-blog.de/empfehlungsecke

RT @fsfe@twitter.com
Gestern wurde Christine Prayon mit dem Dieter-Hildebrandt-Preis der Stadt München ausgezeichnet und sie nutzte diesen Moment für Kritik am Umstieg zurück auf proprietäre Systeme. Das Preisgeld spendet sie der für und <3

fsfe.org/news/2019/news-201905

RT @debian@twitter.com
Debian Edu / Skolelinux sprint at MiniDebConf Hamburg, June 5th to 9th, inviting interested (educational) users dlvr.it/R4fgGy

Und da fällt mir ein, dass ich vor dem Urlaub noch die Rechnung wegen „sonstiger, nicht näher spezifizierter, offener Wunde am Kopf“ begleichen sollte.

Mehr anzeigen
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!