Und um die Liste etwas zu ergänzen: Freiheit der Quellen, Transparenz, digitale Nachhaltigkeit und Sicherheit. Nicht wahr, @ekir_de@twitter.com? ;-)
---
RT @designerpfarrer@twitter.com
Sehr erfreuliche Maßnahme der @elkwue! Wobei sich die Software noch in der Praxis bewähren muss: Mobilnutzung, Bedienbarke@ekir_de@twitter.comand für Gelegenheitsnutzer und Zuverlässigkeit werden entscheidend. https://www…
twitter.com/designerpfarrer/st

Muss ich dann auch mal ausfüllen. Schließlich ist das Ökumenezentrum im Markushaus @BistumEssen@twitter.com und @ev_in_essen@twitter.com auch was ziemlich Neues (wenn auch keine im engeren Sinne)!
---
RT @schwarzkoepfle@twitter.com
Please share: Umfrage zu neuen Gemeinde- und Sozialformen in der Evangelischen Kirc@BistumEssen@twitter.comwie i@ev_in_essen@twitter.comehe, sollen v.a. VertreterInnen neuer Aufbrüche
twitter.com/schwarzkoepfle/sta

⚠️ Der enthemmte Maaßen zeigt, wie gefährlich der Verfassungsschutz ist

📌 Nein, es ist wirklich kein Fake-Account. Hans-Georg Maaßen entwickelt sich mit rechten Provokationen zum Twitter-Troll. Das Problem: Wenn so jemand über Jahre Chef eines Geheimdienstes sein konnte, dann ist der „Verfassungsschutz“ noch gefährlicher für die Demokratie als wir immer dachten.

#Demokratie #Maaßen #gefährlich #Verfassungsschutz #HansGeorgMaaßen #Provokation #Geheimdienst #Deutschland

netzpolitik.org/2019/der-enthe

@gerhardbeck Jo, genau. Im Rennen sind hier grad Ford S-Max und Citroen Berlingo.

War übrigens ein SUV. Selten so eine unsinnige Verschwendung von Platz gesehen. (Das Kofferraumvolumen sorgte nach dem Einladen des Kinderwagens für allgemeine Erheiterung.)

hat ein innovatives Konzept (die App ist so lala), aber selbst in das größte Auto passt keine 5-köpfige . .

@K0nrad Ja, glaube ich. Aber so gut sind maximal 1% der Prediger_innen (und alle denken sie könnten es auch) und diese 1% könnte ggf auszeichnen, dass ihre Predigten mehr Dialoge sind als es auf den ersten Blick wirkt.

@K0nrad Was sicher auch dazu gehört: Die wirklich guten Prediger sind die, die andere zum Predigen bringen (und es vielleicht selbst eher weniger tun).

@K0nrad Jede/r Christ_in kann von dem erzählen, was sie trägt. Aber die monologische Rede von der Kanzel ist eine Reminiszenz an kirchliche Kommunikationsformen, die der Kirche zuletzt vor allem geschadet haben.

Ich würde ja sagen, wer nicht auf eine Kanzel steigen will, ist dazu prädestiniert, der Kirche neues Leben einzuhauchen. Wer dagegen nicht predigen kann, gerade nicht.
---
RT @student_alter@twitter.com
Kann man sagen: dass, wenn jemand nicht predigen kann oder will oder nicht bereit ist, daran permanent zu arbeiten, den falschen Beruf gewählt hat?
twitter.com/student_alter/stat

Twitter ist kaputt. Gäbe es doch nur eine coole, dezentrale, freie Alternative dazu.

Goodbye, Chrome: Google’s web browser has become spy software

Our latest privacy experiment found Chrome ushered more than 11,000 tracker cookies into our browser — in a single week. Here’s why Firefox is better.

washingtonpost.com/technology/

#privacy #google #firefox #chrome #spy #encryption #tracker #cookies #surveillance

Duisburg: Hässlichster Hauptbahnhof der Welt, aber Captain Jack Sparrow ist hier grad barfuß mit Banjo durchmarschiert.

Once again. Wie sich Macht in Sprache niederschlägt.
---
RT @radkolumne@twitter.com
"Radfahrerin wurde in verkehrsberuhigter Zone von Autofahrerin totgefahren". 🤨Keine einzige Zeitung schafft es, diesen Vorgang klar zu beschreiben. Stattdessen "erfasst" und "geriet unter den Sharan". 🤨Was ist in den Redaktionen los?
twitter.com/radkolumne/status/

@K0nrad Ja, ok, das funktioniert hier auch nicht. Aber das ist auch vom organisatorischen Risiko nochmal was anderes als wenn ne Buchhaltungssoftware für x-Millionen nicht läuft. Mit den entsprechenden Folgeschäden...

@K0nrad Also ich hatte bisher nur die Fail-Fälle: Software schlecht oder nicht eingeführt/nur vorgeschrieben.

Gute Software, gut eingeführt: Auch mit Ehrenamtlichen kein Problem.

@K0nrad Ja. Wobei ich nicht glaube, dass eine der beiden Komponenten bei uns bisher eine Rolle gespielt hat.

Ist erleichternd, aber keine Entschuldigung, dass es auch anderen so geht wie bei uns in der Kirche: Gute bauen ist ein hochkomplexes Geschäft, sie solide einzuführen erst recht. Und manchmal geht es schief. faz.net/aktuell/wirtschaft/erp

Mehr anzeigen
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!