Folgen

Noch drei Todo-Punkte und ein Termin bis Urlaub.

· · Web · 1 · 0 · 1

Mit 3 Kindern für den Urlaub packen ist nie cool. Aber bei dem Wetter Campingsachen einpacken… und dann noch den Keller auswischen… könnte mal wieder besser laufen.

Gut in Schweden angekommen - allerbestes Wetter. Versuchen jetzt trotz der Nachrichten aus der Heimat ein wenig zu entspannen. Gedanken und Gebete sind trotzdem bei denen, die Schlimmes erlebt haben und weiterhin erleiden.

Skandinavischer Sommer, einfach ein Traum. Nur mein Rücken kommt mit den Campingstühlen nicht gut klar. Hab mich kurzerhand an Karate-Übungen und Schweigegebete erinnert und sitze im „japanischen Sitz“ auf dem Fußboden. Geht, äh, sitzt.

Riesenplus mit Kindern neben vielen anderen: Hunde sind hier _immer_ (wirklich immer!) an der Leine oder im Gehege am Platz. Stresslevel für Eltern direkt ⬇️!

Riesenproblem beim Urlauben: Die Kinder bewerten die verschiedenen Restaurants (zu Recht) danach, ob das Essen „fast so gut“ wie bei Mama ist. Ist es natürlich nicht. Gäbe es vielleicht irgendwo, aber das könnten wir nicht bezahlen. Einzig das Freilichtmuseum auf Öland hatte eine Kaffeestube mit einem tollen Gemüsepaj, der tatsächlich fast so gut war wie Mamas Quiche. Auch nur „fast“, aber immerhin sehr bezahlbar. Sozusagen ein kostenloser Geheimtipp für euch hier.

Größter Unterschied zu auf de Straßen: In fährt man natürlich Volvo. Und gerne auch andere, dicke, große Autos. Zwar gibt es auch sehr wohlhabende Dänen, aber tendenziell kauft man dort wegen der Luxussteuer auf Autos von bis zu 180% (?) häufiger mal Citroen.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!