Folgen

An den Süßigkeiten bei Aldi hab ich gemerkt, dass dieses Jahr EM ist. 🤷‍♂️
Ansonsten ist drüben auf Twitter alles wie immer. Wer sich den emotionalen Mülleimer antut, muss sich imho nicht wundern, dass er/sie sich ständig wie zugemüllt fühlt.

· · Web · 4 · 0 · 3

An dem Aggressionslevel kann man übrigens die klassischen Kandidat:innen für Depressionen am Besten erkennen. Aber das wissen die Seelsorger:innen und Therapeut:innen.

@letterus stimmt. ich will auch nur als ausgehender kanal nutzen. bin grad bei @Mastodon mit zu verbinden.@tooter

@letterus ich bin im Prinzip kirchendistanziert. (mag Soren Kierkegaard, Eugen Drewermann und Wayne Jacobsen, vielleicht auch den Gründer der offenen Brüder in England) aber es macht mir Bauchschmerzen, dass laut Jesus.de die ev. Kirche 2019(?) so viel Austritte hatte wie noch nie, und ich glaub in der r.k.Kirche wird durch Maria 2.0 und jetzt Marx, da steht auch ein Exodus bevor. Ich werde von der Diakonie betreut, ich weiss nicht vielleicht brauche ich die Grosskirchen auch?

@letterus Als ehem. Jesus Freaks Leiter einer (kleinen) Gruppe kann ich dazu nur sagen: Dazu brauchts kein Twitter. ;)
Ich habe zeitweise einfach mal den Telefonstecker gezogen, damit ich überhaupt noch zu Schlaf kam. Anrufe um 2Uhr morgens waren nicht allzu selten. -.-

@letterus Twitter und Instagram zu meiden, macht in jedem Fall Sinn. Das Fediverse macht eh viel mehr Spaß! :)

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!