Folgen

Hm. Möglicherweise wechsele ich bald auf @opensuse. Warum? Bei Canonical auf/zu LaunchPad ernste Bugs gemeldet - keine Reaktion. Im SUSE Bugtracker melden sich Mitarbeitende innerhalb von 24h - ohne, dass ich Support eingekauft hätte. Das ist vielversprechend für den Fall, dass ich am Dienstrechner tatsächlich Support buchen möchte. Außerdem ist die Entwicklung mit dem Open Build Server super angenehm.

· · Web · 3 · 0 · 4

@opensuse Achso. Und sie haben sich auch auf Bugs gemeldet, die keine waren (also mein Fehler). Das liegt nochmal eine Ecke über "wir kümmern uns nur um ernste Fehler".

Zeige Konversation

@letterus @opensuse zur Zeit habe ich Kernelprobleme mit Ubuntu. Vielleicht ist es jetzt an der Zeit, dass ich auch zu #opensuse wechsle?!
...I am currently having kernel problems with Ubuntu. Maybe now is the time to switch to #opensuse too?! 🤔

@zoot @letterus @opensuse Prima Plan!🥳 Nehmt Tumbleweed, dann habt ihr immer die aktuellste Software. Bei Fragen, könnte ihr mich auch gerne fragen, es ist von Ubuntu her schon eine Umstellung. Aber YaST ist großartig.😇😎 :opensuse:

@letterus @opensuse Ich habe 3 Jahre lang SuSE benutzt. Von 1997 bis 2000. Danach wechselte ich zu Debian, weil SuSE (6.4 war das glaube ich) zuviel Mist mitinstalliert hatte.
Seitdem bin ich zufrieden - bis heute. Es ist halt nicht so fancy wie Ubuntu. ;)
Sitze gerade an einem Raspi4 mit 8GB RAM. ARM64-Debian. :}

@HoSnoopy @opensuse Ja, Debian ist ok. Aber auf Dauer zufrieden war ich damit immer nur auf nem Server. Am Desktop fehlt mir immer irgendwann eine Funktion von aktueller Software und dann geht das Suchen los, wo ich die denn herbekomme... darauf hab ich keine Lust mehr. openSUSE wirkt schon sehr rund. Und sie machen immer noch Desktop als Business (bei Suse). Das hat Canonical ja praktisch aufgegeben.

@letterus @opensuse Ja gut, kommt drauf an, was man will.
Ich habs in der Gemeinde auch laufen. OBS26 mußte ich halt "selbst bauen". (von "unstable") Ging aber recht rund.
Ich bin mit XFCE4 zufrieden. Chromium, Firefox, Thunderbird, Libreoffice, fertig.
Vieles kann man sich auch recht aktuell per buster-backports holen, zB LibreOffice (7.0.4).

@HoSnoopy @opensuse Und dann jedes Update wieder bauen? Klar, kann man machen,... 😀

@letterus @opensuse Wenn man bei der Version bleibt, nicht. :)
Der Rest geht über die Backports.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!