So ökumenisch wie wir sind, ist die Frage „Hast du Familie?“ doch recht verwirrend zur Feststellung des Pfarrers.

Zeige Konversation

@letterus Ist nicht die Ökumene längst über die Idee der Versöhnung von evangelisch und katholisch hinaus? itpol.de/pressemitteilung-offe

@mupan Sie ist weiter, ja. Konfessionen gibt es immer noch.

@letterus Das ist klar. Aber die Unterschiede verwischen. Die EKD ist marktkonformer als der gegenwärtige Papst. Der Papst oder der Vatikan hält auf der anderen Seite am Zölibat und dem Priesteramt mit seiner Macht nur für Männer fest. Keine Konfession schafft es, die Organisationsmacht für etwas Anderes als ausbeuterischere Arbeitsverhältnisse zu nutzen. Wenn der nächste Peak der Rechten kommt, ist der Hauptfeind nicht der Jude, sondern der Muslim und natürlich immer der Sozialismus. Bonhoeffer wird wieder allein sein. Hinterher sind wir dann alle im Widerstand gewesen, das ist klar.

@letterus OK, ich bin nicht fair. Ein Flüchtlingsschiff ist zwar ein Akt der Barmherzigkeit, nicht der Solidarität, aber bei der aktuellen Kriegslage ein rebellisches Statement. In dem Punkt finde ich die EKD einfach nur gut.

Folgen

@mupan Äh, ok. Also, wenn du eine konkrete Frage oder Anliegen hast, sag Bescheid. Mir ging es darum, dass es für Jugendliche manchmal nicht so einfach ist festzustellen, ob ein Pfarrer Familie haben kann oder nicht.

@letterus Sorry, ich bin wütend auf die Kirchen, aber nicht auf Personen.

Ist das denn schlimm, wenn ein Jugendlicher einen Priester nach Familie fragt?

@mupan Ok. Und nein. Der Kontext ist, dass den Jugendlichen nicht klar war, ob sie einen evangelischen oder katholischen Pfarrer vor sich haben...

@letterus Das ist doch gut!

Ob der katholische Kollege wirklich immer keine Familie hat, darf ja auch bezweifelt werden ...

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!