Mir fehlt bei den Diskussionen um KI ja z.B. einfach mal die Darstellung eines/r Computerlinguist_in, der/die erklärt, wie das z.B. mit der Auswertung von Sprache funktioniert. Vielleicht könnte man die Diskussion um den irreführenden Begriff "Intelligenz" damit ein wenig erden.

Folgen

Dass Computer sinnvoll klingende Texte produzieren können, hat imho. nichts damit zu tun, dass sie der Beantwortung der Sinnfrage(n) irgendwie näher gekommen wären oder diese gar für uns übernehmen könnten.

Der Marketing-Begriff "Intelligenz" verschleiert, dass alle mir bekannten Ansätze von KI immer nur winzige Teile menschlicher Intelligenz versuchen (!) zu simulieren. In der Regel im Bereich des logischen/sprachlichen Denkens.

@letterus Das hat mehr damit zu tun, dass hier einfach das (amerkanisch-)englische “intelligence” eher unreflektiert übernommen wurde und das ein anderes Bedeutungsspektrum abdeckt als das Wort im Deutschen. Mit Marketing hat das nur sehr wenig zu tun.

@letterus Und sorry, aber dass Du nur logisch/sprachliche Kognition in der AI siehst sagt mehr über Deinen Blick als übers Feld.

@K0nrad Dafür brauchst du dich nicht zu entschuldigen. Ich lerne gerne dazu. Was gibt es denn noch für Formen von AI?

@letterus Vielleicht sollten wir mal so anfangen: was ist denn eigentlich AI? Was zählt dazu?

@letterus Das war eine Frage an DIch: Was macht AI aus?

@K0nrad Schon klar. Aber du hast meine zB auch nicht beantwortet. So kommen wir nicht weiter.

@letterus Sag doch einfach mal, was für Dich die Kriterien sind, damit ich nach Anwendungen denken kann.

@K0nrad Damit komme ich besser zurecht. Mir ging es darum, dass Theolog_innen gerne mal den Eindruck vermitteln, Computer wären durch AI auf dem Weg mit menschlicher Intelligenz zu konkurrieren. Ich glaube, dass das Problemlage vollkommen verzerrt. Es geht nicht um Anthropologie (bis man einen Menschen simulieren kann, oder uns Computer in Frage stellen könnten, dauert es noch sehr lange), sondern darum, welche Macht Menschen mit Daten durch Computer über uns haben.

@K0nrad Informationstechnisch ist AI ein anderer Ausdruck für "komplexe Algorithmen". AI = "wir simulieren einen Menschen" ist Science Fiction, die der aktuellen Problemlage nicht gerecht wird.

@letterus Und sonst gibt es zu der Fragestellung einen ganz brauchbaren Übersichtsartikel, der vor etwa einem Jahr schon mal die Runde machte:

medium.com/ai-revolution/ai-re

@letterus Ja, die Theologie ist da philosophischen/erkenntnistheoretischen Fragen, die in der SciFi schon seit diversen Jahrzehnten bearbeitet werden, ziemlich hinterher. Das stimmt :-)

@K0nrad Mir geht es eigentlich nicht um das "hinterher". Sich mit Fragen zu beschäftigen, die vielleicht einmal unter bestimmten Umständen relevant sein könnten, ist etwas müßig. Im Moment halte ich ganz andere Probleme für wesentlich. Die hier machen das ganz gut, finde ich: algorithmwatch.org/

@letterus Irgendwie sind wir von der Frage, welche Anwendungsgebiete AI hat, erstaunlich weit weg.

@K0nrad Nö. Es sind eben solche, bei denen Algorithmen helfen können.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!