Folgen

Uncle Bob darüber, dass Qualitätssicherung mit TDD und Pair Programming beim Programmieren so selbstverständlich sein sollten wie doppelte Buchführung im buchhalterischen Bereich.
Hm, ja.
heise.de/developer/artikel/Unc

@letterus Bei TDD mag ich gerne zustimmen, für sehr viele Anwendungsfälle -- ob für alle bin ich noch nicht sicher.

Bei Pair Programming möchte sehr gerne Belege dafür sehen. Und, dass es wirklich mit allen programmierenden Menschen so ist.

@K0nrad Möglicherweise gibt es dafür Belege, dafür bin ich zu wenig in der Materie drin. Da kann man sicher differenzieren.

Mir ging es mehr darum, wie weit wir in den Kirchen von so einem Denken weg sind - hier wird noch die Sinnhaftigkeit der doppelten Buchführung diskutiert.

@letterus Aber Du bist doch offensichtlich nicht so weit von diesen Gedanken entfernt.

@K0nrad Ja, danke! Aber ich scheitere schon bei dem Versuch, von den Vorzügen der doppelten Buchführung zu überzeugen. 😉

@letterus Vielleicht solltest Du Dir auch was weniger trockenes als Buchhaltung suchen?

@letterus Oder die DB zumindest theologisch argumentieren?

Biblisch wurden die wichtigen Dinge ja immer dreimal aufgeschrieben: Einmal "Geh hin und baue eine Stiftshütte...", einmal "Und er ging hin und baute...." und schließlich "So hatte der denn eine Stiftshütte gebaut: ..."...

Wir waren also mal weiter ;)
Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!