@ulrichkelber
Warum und für wen werden Alexa- und ähnliche Daten gespeichert?
Widerspricht das nicht dem Datenschutz?
Dürfen Gugel und Amazon Daten speichern und offensichtlich verwenden, Strafbehörden aber nicht?

@lmsvater
Und unser Datenschutz, der verhindert, dass bei Ergebnissen von Laufbewerben das Geburtsjahr dabei steht, sieht keine Probleme?
@ulrichkelber

@jerry @ulrichkelber Zu Google muss ich Kardinal Woelki zitieren:
‏"Ich kenne einen, dem ist die neue europäische Datenschutzverordnung total egal. Er hält sich gar nicht daran. Auch die hohen Strafandrohungen sind ihm völlig schnuppe. Für ihn gelten offenbar andere Gesetze."

@jerry @ulrichkelber Erzbischof:
"Die Kirche segnet den, der ihr zu Diensten fährt."
#Goethe, #Faust II, Vers 11032
#FaustByGoethe, #GoogleUndHorst

@lmsvater
Ich habe es leider noch immer nicht verstanden, bin mit Unverstand belastet
@ulrichkelber

@jerry @ulrichkelber Man kann den Datenschutz nur mit Galgenhumor sehen.

Folgen

@lmsvater
Das ist aus meiner Sicht suboptimal, weil sich damit nichts ändert.
Ich treffe meine Vorkehrungen (Linux, FairphoneOpen), sage aber auch jedem, was alles an Daten abgesaugt wird. Manche haben allerdings keinerlei Bedenken.
@ulrichkelber

@jerry @ulrichkelber Die Google Tracking Cookies bringen mich zur Verzweiflung. Ich benutze zum Surfen ein Linux-Live-System (ohne Festplatte) und den Firefox Browser im priv. Modus. Trotzdem erhalte ich Google Cookies und neuerdings welche von Mozilla selbst. Und das sogar eingeloggt im Bankaccount o. bei der Stimmabgabe zur IHK-Online-Wahl. Ich halte das Ganze für kriminell. Der Datenschutzbeauftr. sollte dafür eintreten, dass Seiten, die Google die Räuberleiter halten, gehackt werden dürften.

@lmsvater
Da sieht man wieder einmal, dass unseres "Experten" entweder von Inkompetenz strotzen oder dass man den großen Konzerne jene Macht lässt, die sie haben wollen.
Ist bei Scheuer und dem Tempolimit auch so.
Was treibt die Politiker zu solchem Handeln?
Wenn niemandem was Besseres einfällt, würde ich einen dicken, diskret überreichten Briefumschlag an oberste Stelle setzen.
@ulrichkelber

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!