Jens teilte

🖥️ Threats of a Replication Crisis in Empirical Computer Science

"While computer science research has increased its use of experimental methods, the scientific community's faith in these methods has been eroded in several areas, leading to a 'replication crisis' in which experimental results cannot be reproduced and published findings are mistrusted. [...]"

m-cacm.acm.org/magazines/2020/

#science #replicationCrisis #reproducibility #openscience #publishing #openaccess

Jens teilte

In der Friedrich-Breuer-Straße in #Beuel ist auf der Rathausstraßenseite vom Konrad-Adenauer-Platz bis zum Doktor-Weis-Platz jetzt das Parken verboten. So soll mehr Raum für den #Fußverkehr geschaffen werden – klappt noch nicht so gut.

Jens teilte

Am Montag wird in #Bonn wieder gestreikt: Es werden keine Busse und Bahnen der @SWBBusundBahn@twitter.com fahren. Ca. 18 % der Fahrten, die durch Subunternehmen geleistet werden, können jedoch bedient werden. Der #Radverkehr ist von den Streiks nicht betroffen. ;-)

ga.de/bonn/stadt-bonn/streik-i

Kennt jemand kirchliche Angebote bzw. Inhalte im Studium zum Thema Theologie und Digitalisierung bzw. Digital Literacy?

Jens teilte
Wer in Schulen an Schüler Apple iPads verteilen, Microsoft Produkte als "Lerngrundlage". Google als Cloud und Facebooks Whatsapp anbieten will, der sollte auch den Religions- und Ethikunterricht von Scientologen gestalten lassen.

Alle Jahre wieder... wieso denen keiner auf die Finger haut ist mir unbegreiflich...

Shell-Raffinerie in Köln-Godorf: 450.000 Liter leichtes Gasöl im Erdreich
ga.de/region/koeln-und-rheinla

Da ich jetzt schon mehrfach in die Diskussion zum Thema "Das sind nicht alles !" gestolpert bin: interessanter Artikel aus der Zeit.zeit.de/kultur/2020-09/querden

Das klingt interessant. Aber widerspricht das nicht dem eigenen Geschäftsmodell?

taz.de/Was-Lebensmittel-kosten

Jens teilte

Schule in Rheinzabern (Rheinland-Pfalz) führt Microsoft Teams und Office 365 als »verbindliche« Lern-Plattform ein.

Schüler, Lehrer und Eltern sollten das nicht hinnehmen - das ist eine Bankrotterklärung für die digitale Souveränität.

igs-rheinzabern.de/aktualisier

Jens teilte

Ihr habt den Beitrag mit Snoopy beim @cradar@twitter.com verpasst?
Hier könnt ihr ab 01:10:14 Altes und Neues rund um die FrOSCon erfahren:
c-radar.de/2020/08/c-radar-aug
🐸
#radio #broadcast #interview #FrOSCon15 #cradar #remote #online

Jens teilte
Jens teilte

Keine Überraschung: Radfahrende verunfallen häufig auf der #Oxfordstraße in #Bonn. Die Politik jedoch sieht seit ewigen Jahren keinen Grund zum Handeln. #mehrPlatzFuersRad

ga.de/bonn/stadt-bonn/unfaelle

Na toll. Bei der statt 3 Stück Avocado 3 Kilo geordert 😱. Irgendjemand eine Idee was man mit so vielen Avocados machen kann außer einfrieren?

Jens teilte

Dreist: Die Bundesregierung hat @ulrichkelber mit irreführenden Formulierungen, einer Ein-Tages-Frist und geändertem Wortlaut übergangen.

Jetzt dürfen die Krankenkasse auch ohne Einwilligung personenbezogene Angebote auf Grund von Krankheiten erstellen.
heise.de/tp/features/Oberster-

Dürre: "Wo ist mein Wasser?" | ZEIT ONLINE 

Wie üblich sehr böse aber auch sehr treffsicher von fefe: blog.fefe.de/?ts=a1d935f0

Arabische Emirate fahren erstes AKW hoch 

Das verstehe, wer will. Geht es am Ende doch um Atomwaffen? Wäre eine Frage an Menschen, die sich damit besser auskennen.
m.dw.com/de/arabische-emirate-

Benutzt jemand QOwnNotes (qownnotes.org/)? Ich war auf der Suche nach einer Desktop-App für , die mit der notes app zusammenarbeiten kann.

Mehr anzeigen
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!