Mehr anzeigen

Herzlich willkommen im @ulsklyc Wir freuen und auf deine Beiträge

Fällt euch die Decke auf den Kopf, weil November?

Hier auf familienunterdruck.de/ gibt es Tipps zum Druck rausnehmen. Mit dabei sind @colliencollien@twitter.com @damitdasklaas@twitter.com @frheinrich@twitter.com und viele mehr! Findet meins.

Nach so vielen Tagen im Trüben () endlich heute mal kein Nebel, sondern Sonne ☀️ und blauer Himmel und blaue Donau...

Guten Morgen, Mammutland.

Ich überlege, heute mal komplett das Telefon abzustellen, sonst wird das weiter nix mit den Arbeiten, die ich eigentlich erledigen wollte...

Die Genossinnen und Genossen von @luki machen tolle Sachen auf unserer Hosting-Plattform. Unter anderem betreiben sie eine Matrix-Infrastruktur für den Bereich der Kirchen mit eigener Messenger-App. Aber lest selbst.

hostsharing.net/referenzen/luk

Ulrich Kelber hat eine offene Warnung an die gesetzlichen Krankenkassen verschickt, dass Version 1.1. der
elektronischen Patientenakte nicht DSGVO-konform ist.
Bundesdatenschützer: Offene Warnung zur elektronischen Patientenakte

@Tutanota erklärt, warum ein Verschlüsselungsverbot katastrophal wäre: 🔗 tutanota.com/de/blog/posts/why

Bei vielen Diensten ist ein zentraler Generalschlüssel nicht vorgesehen oder technisch nicht möglich. Dadurch wäre z.B. Threema in der EU illegal.

Wie kann es sein, dass wir in einer Demokratie um unser Fernmeldegeheimnis betrogen werden?!

Wir müssen alles tun, um zu verhindern, dass wir die USA 2.0 werden.

🔗 nitter.net/ThreemaApp/status/1

🔗 fm4.orf.at/stories/3008930/

Zeige Konversation

Ich konnte endlich die Fotos meines Wochenendes Mitte September in Frankfurt sichten und in einen Beitrag packen:

ulrich-berens.de/architekturfo

Etwa 75 bis 80 Prozent von Gewalt in privatem Umfeld werden nicht angezeigt - aus Scham, aus Angst oder aus (finanzieller) Abhängigkeit. 4 von 5 Opfern sind weiblich.

tagesschau.de/inland/beziehung

Ende-zu-Ende-Verschlüsselung muss die Regel werden, um den Schutz von Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik im 21. Jahrhundert zu gewährleisten.
Stattdessen würde uns dieser Schuss ins eigene Knie zurück in die Steinzeit katapultieren

ccc.de/de/updates/2020/cryptow

@kuketzblog
Threema hat geantwortet, dass sie gar keinen Generalschlüssel erzeugen können, da die Schlüssel von den Nutzern auf den Geräten erzeugt werden.
@Rufus_Shinra

@m0urs @nipos
Die "Querdenker" sind durchsetzt mit Nazis, machen sich mit Nazis gemein oder sind selbst welche.

Das gipfelt dann in so wiederlichen Aktionen wie am 9.11. um 18:18 Uhr in Braunschweig unter dem Motto „Geschichte gemeinsam wiederholen“ zu einer Anti-Corona-Demo aufzurufen.
Das hat nichts mehr mit Meinungsfreiheit zu tun, das ist waschechter Faschismus und Antisemitismus.
3/5

@Ulrich Berens @Johannes Brakensiek Vielleicht sollte man sie dazu zwingen, das wirklich noch per Pferd zu tun. Dann ändert sich vielleicht was. So, und jetzt bräuchten wir nen Ami, der uns unser Problem mit den Überhangmandaten löst. :)

The EU Council is pushing for encryption backdoors to messenger apps such as WhatsApp and Signal to fight terrorism (German article): fm4.orf.at/stories/3008930/

Despite the fact that errors of investigation in Austrian authorities had made the attack possible in the first place and not a lack of digital surveillance powers. Politicians must start to understand that more surveillance will not lead to more security. That's why we fight any attempt for an encryption backdoor: tutanota.com/blog/posts/why-a-

RT nitter.net/@chaosupdates
Das geht in die völlig falsche Richtung: Nächste Schlacht in den #CryptoWars – EU-Ministerrat plant Anschlag auf Verschlüsselung ccc.de/de/updates/2020/cryptow

Du weißt, es ist , wenn Du bei einem harmlosen Satz zusammenzuckst, der mit „Ich bin positiv...“ beginnt (aber dann mit „eingestellt“ endet).

Mehr anzeigen
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!