Mehr anzeigen

Der Begriff „Verschwörungstheorie“ gefällt mir nicht. „Theorien“ - dem Wort haftet ja noch etwas Seriös-wissenschaftliches an. Eine Theorie kann ich diskutieren.
Für mich trifft es „Verschwörungsphantasterei“ besser. Mit Phantasten ist diskutieren nicht möglich.

Schon acht Jahre alt ist dieser Beitrag von @infoleck: theonet.de/2012/03/15/fair-geh - Vielleicht gibt es bald die Gelegenheit, die Gedanken zu Freier und fairer Software neu zu diskutieren?
---
RT @dailybug
@C_Sterzik @letterus @evangelisch_de @rockToamna @ChurchDesk_DE @zeitzeichenNET @netztheologen @KlausKlla @BeniFriedrich @lukie…
twitter.com/dailybug/status/12

Wir müssen hier an der Donau auch gerade Niederschläge einstecken... 🥳 (Screenshot Tagesschau-App heute)

Auch während der sog. Spanischen Grippe 1918 kursierten schnell , etwa dass Kaiser-Deutschland, um den Krieg doch noch rumzureißen, absichtlich spanische Fischkonserven mit dem Grippevirus kontaminiert habe. Klang logisch, weil die Deutschen ja schon Giftgas auf die Schlachtfelder geblasen hatten. Dabei wird heute der Ausbruch der Grippe in den USA vermutet. Quelle:: de.wikipedia.org/wiki/Spanisch

Aber erstmal der bange Blick aus dem Fenster: scheints schon?
😊
Im Ernst: das Foto zeigt, wie es gestern früh aussah...

Ich habe nicht gewusst …

… das in der 80.000.000 und# leben und nur so eine handvoll wie im oder Mai Thi Nguyen-Kim im , völligen unter das bringen.

Ich fühle mich gut aufgehoben, da kann ja nix passieren!

Die COVIDioten diskreditieren leider auch alle, die eine ernsthafte Diskussion über führen wollen.

"Bill Gates will uns alle mit seiner Impfung fernsteuern", schreibt der besorgte Bürger, schickt die Mail ab und beendet Outlook. Dann öffnet er den Internet Explorer, um mehr über die Gates-Verschwörung bei Facebook zu erfahren.

Diese Nachricht kam jetzt leider zu spät für die aktuelle @wochendaemmrung@twitter.com rein, aber sie ist SO SO wichtig! "Rückweisung von Flüchtlingen - UN: EU-Länder verletzen im Mittelmeer das Völkerrecht" sueddeutsche.de/politik/eu-un-

Auf SpOn muss man der Verwendung von Cookies (oder dem Bezahlen von Artikeln) zustimmen, um überhaupt auf die Seite gelassen zu werden. Dort erwartet einen dann eine Paywall.

Liebe Mit-MastodontInnen, bitte hört auf, Artikel vom SpOn zu verlinken. Wer nicht zahlt, kann die eh nicht lesen. Das gilt übrigens für alles, was hinter einer Paywall eingeschlossen ist.

Arbeitshetze bei Alnatura: „Die sich nicht dran halten können, werden schnell möglichst ausgetauscht.“: Die Bio-Kette „Alnatura“ stellt sich in offiziellen Internetauftritten als grün und humanistisch dar. Doch nun kursiert in sozialen Medien eine Arbeitsanweisung, welche die Leiharbeitsf... perspektive-online.net/2020/05

Mir ist die Bundesliga scheißegal, wirklich. Autos auch.

Könnte bitte je Drittel der Zeit und Energie, die gerade dafür verwendet wird, für *konkrete* Lösungen für unterbezahlte Pflegekräfte und Eltern von jüngeren Kindern verwendet werden?
Und Lösungen für eLearning.

Danke.

Morgenroutine: Kaffee. Mailbox. Offenes Fenster. Dinge akzeptieren, die sich derzeit nicht ändern lassen. Dem Viertel beim Aufwachen zuhören. Die Elstern auf dem Giebel gegenüber beobachten. Versuchen, das allgegenwärtige mediale Geschrei auszublenden.

Have a fine day and find open-source alternatives for your favorite apps:

opensource.builders

@BrauchC Geburtstag?!?
Na, da gratulier ich ja mal auf das Heftigste! 👑 🎂

Mehr anzeigen
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!