Folgen

Hohe Auszeichnung für die -App durch Chinas staatliche Zensurbehörde.

tagesschau.de/ausland/china-ze

· · Tootle for Mastodon · 2 · 1 · 5
@infoleck die haben gerade eine Proxy Funktion in die App eingebaut, leider keine Socks Proxy Funktion, aber immerhin.

@infoleck

Die Tatsache, dass sich #signal so einfach zensieren lässt, finde ich nicht rühmlich.

Zur Erinnerung in diesem Kontext:
github.com/net4people/bbs/issu
arstechnica.com/information-te

Für zentrale Dienste verwendet #Signal Server der Datengiganten, für die es nicht schwierig ist, eine IP mit Traffic zu Signal Ressourcen einem Gerät oder Menschen zuzuordnen.

Wir benötigen dezentrale Messenger mit glaubwürdiger Abstreitbarkeit. #briar? #jami?

Würde auch helfen bei: netzpolitik.org/2021/tkg-novel

@chrichri Deinen grundsätzlichen Überlegungen stimme ich zu. Aber: Signal lässt sich ja nicht zensieren. Signal ist in China verboten worden. Das ist ein Unterschied und zeigt, dass der chines. Kontrollapparat nichts duldet, was er nicht kontrollieren kann.

@infoleck

Not censored, but *any* centralized service can be blocked. There have been plenty of issues with #Signal in #Belarus last year e.g., while #Quicksy and #Deltachat just worked. And as federated solutions they can't block all of them. I use both with non-techies from all over the world everyday.

@chrichri

#Briar and #Jami might the next thing. ATM for me just not mature enough to recommend as a daily driver. But in a few years.. 👍

redd.it/6uxvtb
beijinglug.club/wiki/doku.php?

@infoleck Zu der Aussage, dass sich Signal nicht zensieren ließe, würde mich eine Quelle mit technischen Hintergrundinformationen sehr interessieren!

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!