Folgen

Wir haben jetzt ein Mäusepärchen neben der Terrasse wohnen. Die sind ja süß und gegen 2 hätte ich auch nichts. Aber das werden ja leicht im laufenden Jahr dann bis zu 2000 Nachkommen (s. n1q.de/19).

Was macht man denn da?

· Tootle for Mastodon · 1 · 2 · 2

@infoleck

Dem Kater von Nebenan bescheid sagen.

Ok, unser Nachbarkater hat sich leider auf Singvögel spezialisiert, da klappt das dann nicht.

Lebendfallen und dann an der Donau aussetzen, möglichst getrennt.

So mache ich das. Mäuse sind bei uns im Moment kein Problem. Ratten ein wirkliches!

Seit dem der letzte Marder vor zwei Jahren aus einem Dachstuhl vertrieben wurde traut sich keiner mehr an die Rattennester ran. Aber dies ist ein anderes Thema

@raschmi Danke für die Tipps, Rainer! Allerdings wird das mit dem Umsiedeln unterschiedlich beurteilt. Entweder man verlagert das Problem einfach zu jemand anderem oder aber die Mäuse verhungern. (so das Bundesumweltamt).
Mal sehen. An der Donau tummelt sich hier vieles...

@infoleck

An der Donau tummelt sich hier vieles...

… das auch Hunger hat!

Wolltest du schreiben (-:

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!