Folgen

Newbiefrage 

Obwohl es diesen Account schon länger gibt auch von mir mal eine Newbiefrage: Ist es gewünscht/sinnvoll/unnötig/unerwünscht, mehrere Accounts auf unterschiedlichen Instanzen für stark divergierende Themen zu haben? (Man kann auch irgendwie so etwas wie Aliase anlegen, glaube ich?)

· · Web · 8 · 4 · 4

Newbiefrage 

@hanna_unterwegs ja, viele verlinken die jeweils anderen accounts dann in der profilbeschreibung

Newbiefrage 

@hanna_unterwegs darf ich mich da anhängen und um "Unterhaltungen in anderen Sprachen" erweitern?

Newbiefrage 

@hanna_unterwegs das verwirrt mich auch noch maximal

@hanna_unterwegs wer will dir das verbieten? Ist halt mehr Aufwand für dich.

Ich machs nicht, so viel zeit und Geduld habe ich nicht :rm_funny:

Den CW finde ich aber eher merkwürdig dafür

@Tealk Den CW hatte ich woanders bei einer ähnlichen Frage gesehen, und nachdem ich gelesen habe, dass man hier eher großzügig mit sowas umgeht... 😊

Es geht mir weniger um das "Verbieten", sondern eher um die Frage, ob das hier vielleicht erwartet wird. Ich fange gerade erst an, hier wirklich aktiv zu sein.

@hanna_unterwegs musst du in den Regeln deiner Instanz schauen, es gibt keinen allgemeinen Konsens über das verhalten im Fediverse.
Hier mal meine Gedanken dazu: handbuch.rollenspiel.monster/m

Newbiefrage 

@hanna_unterwegs ich kenne einige die das so machen, das erleichtert es Leuten die nur an bestimmten Themen interessiert sind zu folgen. Aber es gibt auch Leute die alles über einen Account machen. Der einzige "Nachteil" ist dass du dann mehrere Accounts verwalten just musst

Newbiefrage 

@hanna_unterwegs@kirche.social Es hat niemand etwas dagegen. Ein Zweitaccount auf einer anderen Instanz ist keine schlechte Idee, wenn der Hauptaccount mal ausfällt.

Ob mehrere regelmäßig genutzte Accounts für dich sinnvoll sind, hängt ganz stark von deiner Nutzung ab. Aus eigener Erfahrung: kann sehr gut funktionieren, ist aber deutlich zusätzlicher Aufwand.

Newbiefrage 

@hanna_unterwegs Ich denke, dass das durchaus sinnvoll sein kann. Für mich privat nutze ich das Account auf kirche.social - dort fühle ich mich zuhause :-)
In meiner Rolle als Entwickler der nutze ich jedoch ein Account auf bildung.social.
Nicht nachvollziehbar sind mir Mehrfach-Accounts auf verschiedenen Instanzen ein und der selben Person, die sich selbst repostet :-)
Ach ja, und mit dem Run auf Mastodon wird auch die lokale Zeitleiste wichtiger, also ein weiterer Grund.

Newbiefrage 

@hanna_unterwegs
Ich mache es wie @tk , betreue sogar vier accounts: zwei als Person, zwei für Gruppen

@hanna_unterwegs Ich dachte immer, es sei unnötig mehrere Accounts auf mehreren Instanzen zu haben, weil man ja von jeder Instanz mit jeder anderen interagieren kann. Oder habe ich da was übersehen?

@torsten_torsten Es gibt teilweise den Hinweis, die eigene Instanz nach dem Hauptinteresse/ den hauptsächlich in Toots vorkommenden Themen zu wählen. Die sind bei mir aber sehr unterschiedlich. Und ich habe von manchen Menschen mehrere Accounts gesehen. Deshalb meine Frage.

@hanna_unterwegs Vielleicht ist es ja dann eher praktisch, die Instanzen mit den Hauptinteressen nach Leuten zu durchsuchen und denen dann zu folgen?

@hanna_unterwegs @torsten_torsten
In diesem Fall ist es zweifellos sinnvoll Accounts auf unterschiedlichen Instanzen zu pflegen. Für mich ist die lokale Timeline ein wichtiges Mastodon Feature. Dieses Feature funktioniert umso besser, je mehr die Accounts auf der Instanz gemeinsame Themen diskutieren.
Beispiel: Auf bonn.social könnte ich eine Wetterwarnung für Bonn oder das Rheinland boosten. Aus mastodon.art würde ich das lassen.

@peter
Kann ich nachvollziehen ... aber das macht doch viel Arbeit. Ich habe zwei accounts (Gruppe und Privat) und verwechsel die schon viel zu oft. Vielleicht liegt es auch einfach an meiner Unstrukturiertheit.

@the_nerdchurch
@hanna_unterwegs @torsten_torsten

@hipdrop
Ich finde nicht, dass es Arbeit macht. Klar passieren gelegentlich "Fehler". Aber, dass heißt ja maximal, dass ein Tröt besser vom anderen Account gesendet worden wäre.
Tusky kann übrigens sehr gut mit mehreren Accounts umgehen! Ich liebe die Funktion "Öffnen als.." im Tröt-Menü.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!