Obwohl seit Samstag sehr viel passiert ist, hier ein paar Bilder von der Nacht der 1000 Lichter. Ich hab bei der KHJ und in St. Paul mit geholfen, in Österreich hat es aber über 140 Projekte gegeben.

Für die neusten Ausgabe des Servus, die Zeitschrift der KJ Salzburg, hat der @cccsbg einen Artikel, mit dem Namen ,,DIGITALE TRACKING TOUR", geschrieben. Dieser beschäftigt sich mit den Plattformen welche, nicht nur von den Jugendzentren genutzt, werden.

cccsbg.at/blog/2020-10/servus.

katholische-jugend.at/salzburg

Im letzten Plenum wurde besprochen, mehr vSpace-Treffen zu machen. Deswegen treffen wir uns ab dem Mittwoch, 21.10.2020
wöchentlich um 19 Uhr.
Wir würden uns auch sehr über Gäste aus dem Fediverse freuen.

Ich hab heute das letzte mal minnistriert. Nach 14 Jahres ist es ein komisches Gefühl das Weihrauchfass ein letztes mal zu schwingen.

Die Jugendgruppe St. Paul hat letzte Woche Ideen für die Aktion gesammelt.
Mehr Informationen unter Challenge9aus72.at.

Maskenpflicht 

Ich war gestern einkaufen und bei der Kassa werde ich darauf hingewiesen, dass keine
Maskenpflicht in Drogerien besteht.

Wird man in Zukunft immer darauf hingewiesen, dass etwas nicht nötig sei, wenn man versucht sich und andere zu schützen. Zum Beispiel: ,,Sie müssen keine Helm tragen, Sie sind ja nur eine*e Fahrradfahrer*in."

Covid 

Ich hab letzte Woche das erste mal, seit dem Lockdown, ein spiriCAMP (mehrtägige Veranstaltung für Firmgruppen) geleitet.

Was beim Essen schon richtig gruselig war:
Es war so still, dass man nur das klappern des Bestecks gehört hat. Keine Gespräche unter den Jugendlichen!

Nachdem ich nur eine Stichprobe hab: War meine Gruppe einfach nur SEHR ruhig, oder sollten wir uns mal sorgen um den psychischen Zustand und nicht nur der Noten machen?

@wystrach
Könntest Du die Artikel die Du teilst auf "Do not post to public timelines" stellen. Grade Nutzer die Mastodon über Kirche.social kennenlernen werde sonst sofort von der fülle deiner Posts "erschlagen".

Klimapolitik 

Für alle die in Österreich wahlberechtigt sind.

Ich hab mir einen Raspberry Pi zum Geburtstag gewünscht. Meine Eltern haben noch ein paar andere Beeren auf den Kuchen gepackt.

Dieses Jahr haben wir die Osternacht im Garten gefeiert. Mit den anderen Gemeindemitgliedern sind wir über Jitsi in Kontakt gewesen.

Corona 

ALIVE! Dahåm
Gebetstationen, die man von zu Hause durchführen kann.
katholische-jugend.at/salzburg

Die neue "Servus", Zeitung der KJ Salzburg, passt zum Weltfrauentag:
WEIL ICH EIN MÄDCHEN BIN? >> Frauen in der Kirche
katholische-jugend.at/salzburg

Meine Freizeit verbringen ich entweder bei der , wo ich in der Jugendarbeit aktiv bin, oder bei , wo ich mit Linux spiele.
Das es einen Verein gibt der beides kombiniert, hätte ich vor zwei Wochen nur geglaubt wenn ich ihn selbst gegründet hätte. Umso besser, dass das schon andere gemacht haben und dan auch noch einen Mastodon-Server betreiben.

kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!