Mehr anzeigen

German Version:
Die #CoronaWarnApp wurde heute veröffentlich. DIe app kann es nicht bei F-Droid geben, da die Kernfunktionalität in den Google Play Services implementiert ist und proprietäre Bibliotheken in der App benötigt.
Außerdem erlaubt Google die Benutzung der Contact Tracing api nur speziell freigeschalteten Apps, die über den Play Store installiert worden sind.

Hasst mich, verspottet mich, gebt mir Tiernamen aber ich möchte eine Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen. Das ist doch alles nicht mehr normal. Wir fahren 140 und werden von Autos überholt die wir auf gerader Strecke innerhalb weniger Sekunden nicht mehr erkennen können, so schnell vergrößert sich der Abstand zwischen uns und dem Überholer. Das müssen mindestens an die 200 Sachen sein.

Nein, das ist kein Neid.
Das ist Angst.

@stefanh@pod.geraspora.de:

Klimaforscher Joachim #Schellnhuber:
"Wer achtlos das #Virus weitergibt, gefährdet das Leben seiner Großeltern. Wer achtlos #CO2 freisetzt, gefährdet das Leben seiner Enkel."
#FridaysForFuture

Fazit eine Beitrags von @MDRAktuell zur Kauflaune: Menschen kaufen nur noch, was sie brauchen.

Tiefe Abgründe, in die uns die #Corona-Krise da führt... Wird Zeit, dass das aufhört, oder?

#Kapitalismus

Das Bild hier zum Beispiel aus 2015. Die Bundeswehr startet ihre bis heute laufende „Mach was zählt“-Kampagne. In der ersten Woche der ersten Bundeswehrplakate kapern Chaot*innen die Poster und hängen sie rund ums Kriegsministerium auf. #adbusting #subversion #kommunikationsguerilla (2/x)

"Google no longer providing original URL in AMP for image search results"

Time to share this one again before it's too late:

How to fight back against Google AMP markosaric.com/google-amp/

eBay und vermutlich auch weitere Webseiten führen bei ihren Besuchern einen Portscan via WebSockets durch. Eine neue Form des Fingerprintings? Egal was dahinter steckt, das ist äußerst invasiv.

nullsweep.com/why-is-this-webs

Gerade noch einmal die Einschätzung von Scott Galloway zu Facebook nachgeschlagen

-Tool Meet ist bei Stiftung Warentest auf Platz 3 gelandet: "Das ebenfalls gute und kostenlose Jitsi ist das einzige der zwölf geprüften Programme, das eine voll­ständige Nutzung sämtlicher Funk­tionen ohne Registrierung ermöglicht – ein Plus in puncto Daten­spar­samkeit." test.de/Videochat-Programme-im

Alle Bewohner von #Tegel finden heute das in ihren Briefkästen. Mich trennt vieles von Frank Balzer (#CDU), Bezirksbürgermeister Reinickendorf. Aber vor soviel lessons learnt, Einsichten und Demut habe ich allergrößten Respekt. Chapeau, junger Mann!

Wer eine Videokonferenzanwendung benutzt und sich um die sorgt, sollte die Kamera ausmachen. Laut einer Studie von Greenspector ist der -Ausstoss der beliebtesten virtuellen Meeting-Tools durchschnittlich dreimal so hoch, wenn Video zu Audio hinzugefügt wird. Und Jitsi Meet schneidet (leider) sehr schlecht ab:
netzwoche.ch/news/2020-05-10/d

Mehr anzeigen
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!