Folgen

Man könnte ja auch als Passant den Besitzer eines (jeden) Teslas auf Grundlage der DSGVO zur Information über die gespeicherten Daten und zur Löschung auffordern ...
heise.de/news/Studie-zum-Daten

· Web · 2 · 1 · 1

@emk
Müsste das nicht für alle Autobauer zutreffen, die solche Systeme installieren?
Klären z.B. Autohersteller generell darüber auf was mit den Daten aus dem ständigen online sein passiert?

@emk
Oder die Neuwagenfahrer verklagen ihre Autohersteller auf Missachtung der Privatsphäre und der Datensouveränität. Ein Gedanke wert, oder nicht?

@SebastianGallehr ich befürchte, dass sich die meisten Tesla-Fahrer so sehr für die Spitze des Fortschritts und für Gutmenschen halten (Klima und so), dass sie sich Null Gedanken um Datenschutz machen.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!