Wir waren bei der Werkstatt für Kirchen-Visionär*innen in .

Fazit: Die ganze werden wir nicht ändern, aber unbeirrt Schritte in Richtung einer neuen Kirche vor Ort gehen...

Heute fällt dabei im Sichtungskreis die Vor-Entscheidung, welche Person(en) wir dafür anstellen.

@Renate

Schwerter zu Pflugscharen

Bei uns ist deine spannende Diskussion zu diesem biblischen Symbol entbrannt: Steht es für radikalen ? Und: sollen wir als Pazifismus einfordern? Oder ist bewaffneter Friede nötig?

Schön dass wir die Gemeinde-App dafür haben.

Wenn ein jüngeres Gemeindeglied kritisch fragt, was die für Alte und Benachteiligte tue, frage ich mich: meint er mit "Kirche" die eine Pfarrperson oder die 3000 Gemeindeglieder, zu denen er gehört?

Beide Seiten tun eine ganze Menge! Der Fragesteller auch?

Koalitionsvertrag
"Für eine digital souveräne Stadt sind Open Source und offene Standards unverzichtbar. Die Koalition wird bei jeder Softwarebeschaffung nach Open Source Alternativen suchen."

Wenn schon die nicht vorangeht, zeigen uns andere, wie Ethik geht.

Höchste Zeit!

RT @wystrach: Als eine der letzten lutherischen Kirchen hat die Evangelisch-Augsburgische in den Weg frei gemacht für die . Nach mehreren gescheiterten Anläufen hat die nun mit der erforderlichen Mehrheit zugestimmt: bit.ly/3pcHGH2

Nein, ich poste kein Bild. Aber ich war gerade noch einmal in unserer und bin sooooooooo begeistert. Ein -Schmuck, wie man ihn sich prachtvoller kaum vorstellen kann. Danke an Familie H.!!🥰

Ich freue mich so auf den Gottesdienst morgen.

kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!