die Menschen, die hier in auf den Fischmarkt campieren und sich damit für die Leute in den Flüchtlingslagern einsetzen.

der Pfarrer, der neu auf der Stelle ist und schon nach einer Woche von seiner Sekretärin und Ihren Eigenarten genervt ist - und jetzt überlegt welche Aufgaben ihre Eigenarten in Stärken verwandeln können und ihr dann die Stelle so hinbiegt.

Fast zwei Stunden Gemeinde-Abend. Viel Nähe, auch auf die Distanz. Ich gehe angeregt und tief berührt zurück in meinen Alltag.

Danke an @senfcall, dass wir uns mit dem Thema beschäftigen konnten und nicht über Technik nachdenken mussten.

So, in 20 Minuten geht es los. Gemeindeabend auf @senfcall. Ich bin so gespannt, ob alles klappt und wie viele sich durchringen, die Technik zu probieren.

Und nicht vergessen: Heute Abend Online-Gesprächsabend der Predigergemeinde :

Wenn Corona morgen vorbei wäre - Was wäre anders als vorher? Für mich? In der Kirchengemeinde?

Näheres unter www.predigergemeinde.de

Im Mai beginnen wir wieder mit einem Gesprächskurs für Erwachsene. Ich freu mich drauf: Sechs Abende über das reden, was wirklich zählt...

die Leute, die mitfühlen wenn. Man auf das Ergebnis des wartet

der Kollege, der anruft: Habt ihr Lust auf einen Spaziergang an der Luft. Ich muss mal raus...

die Oma, die die ganze Mannschaft bekocht während diese auf der Bausstelle wuseln und coronakonform das Essen vor die Türe stellt.

eine Wochenstruktur, die jeden siebten Tag frei lässt.

Vor 1700 Jahren ist der zum freien Tag erklärt worden. Schon viele Jahrhunderte vorher der Sabbat beim Volk Israel.

Die mich eine der größten Errungenschaften überhaupt.

ekmd.de/aktuell/nachrichten/de

die Familie, die den Samstag nutzt, um am Wegrand gemeinsam den Müll weg zu sammeln, den andere über die Zeit dort hingeworfen haben.

die Frau, die eine Bekannte mit unheilbarer Krankheit besucht, obwohl es sie selbst schlaflos macht.

die Frau im Ehrenamt, die in ihrer Freizeit selbst den Gestandenen bei uns in Ruhe die Tipps und Kniffe zu Fördermittel-Anträgen und Abrechnungen erläutert.

die Frau, die jedes Tier aufnimmt, dass es zu ihr Schafft.
Pferde, Schafe, Ziegen, Hühner, Hund, Maus, Kaninchen, Vogel, Schweine...
zum Glück genug Platz am Dorf!

Nach einem freien Tag finde ich 11 (elf) Mails zum Thema und in unserer vor. Leider verstehe ich nur die Hälfte... 🙄

#BarmherzigWie
Eine alte Frau wechselt ohne einen Blick vom Bürgersteig auf die Straße und läuft dort weiter.
Die Person am Steuer des Autos hinter ihr sieht es rechtzeitig,
schimpft nicht, hupt nicht,
bremst ganz sanft, wartet und fährt dann vorsichtig einen kleinen Bogen.

Gefährlich trotzdem - aber ein ganz umsichtiger Mensch da am Steuer ❤

#KleineDinge #Verkehr #Fastenzeit

der Tischler, der dem vorbeikommenden kleinen Steppke ausführlich seine Werkstatt zeigt, ihn auf den Traktor lässt und ihn und seine Mutter auf diese Weise glücklich macht.

der Mann, der für die ältere Dame nun täglich im Internet nach Impfterminen schauen wird, weil es dort keine "Warteschlange" gibt.

Mehr anzeigen
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!