@jend
Ich hab es mal angetestet, bin aber jetzt erstmal bei für hängen geblieben. Wobei ich die direkten auch nutze

@Frau_Sanders
Das Konzept der finde ich gut. Leider ist meines Wissens der nicht offen.

Wir haben den Titel der Ankündigung noch einmal verändert, der Link lautet nun:

onlinekirche.ekmd.de/service/n

und ist auch auf der Startseite der OnlineKirche zu finden:
onlinekirche.ekmd.de/

teilen in der

Zeige Konversation

@infoleck
Ich habe meinen auf portiert. Bin damit sehr zufrieden. Aber mit kann man das nicht vergleichen, denke ich.

#Facebook Post eines Kirchspiels 2/2 #digitaleKirche 

Haben Sie Interesse an einem nachhaltig und fair betriebenen sozialen Netzwerk, dann könnte dies interessant sein:
kirche.social

Möchten Sie sicher kommunizieren, dann ist dies ein Versuch wert:
luki.org/2020/03/luki-stellt-f

Mit der Bitte um Segen gtüßen wir Sie...

#Facebook Post eines Kirchspiels 1/2 #digitaleKirche 

Von Menschen, die sich entscheiden, eine andere Richtung einzuschlagen berichtet die Bibel an vielen Stellen. Die Kampagne ist ein guter Moment um die eigene Richtung zu überdenken.

Wir haben die Wahl: Wir können Netzwerke wählen, welche nicht von HassPostings profitieren! Wir können Netzwerke und Chatdienste nutzen, die die digitale Privatsphäre respektieren!

Auch das sind Gründe, weshalb wir die Facebook-Seite schließen..

Google unser im Internet,
geheiligt werde deine Domain.
Dein Tweet komme.
Dein WhatsApp geschehe,
wie auf Facebook so auf Twitter.
Unser tägliches Amazon-Paket gib uns heute.
Und vergib uns unsere Posts,
wie auch wir vergeben unsern Followern.
Und führe uns nicht in die Wahrheit,
sondern erlöse uns von den etablierten Medien.
Denn dein ist die Cloud und die Tracker
und die Omnipräsenz in unserem Leben.
Amen.

" und kennen jeden Nutzer der CWA und können so E-Mail und Telefonnummer zur eindeutigen Identifizierung nutzen. Menschen ohne ein Google\Apple-Mobiltelefon werden diskriminiert, eine anonyme Nutzung ist nicht möglich."
mezis.de/stellungnahme-mezis-l

Wer redet eigentlich, wenn "die Kirche" redet?
@SHeikeli schreibt über ein Grundproblem evangelischer Ekklesiologie und was das mit Vulnerabilität zu tun hat:

cursor.pubpub.org/pub/springha

@gerhardbeck
Ich kann mir vorstellen, dass das frustrierend ist. Allerdings sind solche Besucherzahlen, auch Lange vor Corona, in manchem Dorf völlig normal! Z.B. in

@tonnerkiller
Das ist das , in dem wohl an vielen Orten steckt. Es gibt . Aber meist wohl mangelnde auf der einen Seite und auf der anderen die , die sich in einem Maße in den digitalen stürtzt, dass da bei mir starke Reflexe getriggert werden.

@tonnerkiller 2/2 Würde das dem föderalen Grundgedanken des Internets nicht eher entsprechen? Könnte sich so nicht selbstbestimmter in eine freiheitlich einbringen, als sich abhängig zu machen von u. Co.?

@tonnerkiller Noch ist es wohl für die meisten Kirchen üblich, eigene Server zu betreiben oder über Dienstleister betreiben zu lassen. Warum also nicht auch Server für , , ? 1/2

Mehr anzeigen
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!