16 Dekanate (331 Kirchengemeinden), viele Andachten und Gottesdienste als Audio oder Video online. Wieviele davon gibt's ohne Überwachung durch Google, Amazon, Facebook, Apple?

Hat jemand Lust sich mit mir Gedanken zu machen, wie wir - evtl auch mit vorhandener Software- zu einer Kirchenapp kommen? Gedankenaustausch, auch mit Entwicklern von vorhandenen Systemen, wäre mein Ziel.
Alle Gespräche finden sich in der Matrix: -kirchen-app:synod.im

@kirche
@luki
@luki @hokaff @JoergSorge @ChristianBrecheis

Im AK Inklusion im Bistum Essen haben wir uns intensiv mit geistlichem Missbrauch beschäftigt und uns von Doris Reisinger inspirieren lassen zu diesem Beitrag: inklusiv.bistum-essen.de/achtu

Es ist eine Schande, dass es geistlichen Missbrauch gibt. Aber so ist es nun mal. Wir können es nicht auf die leichte Schulter nehmen.

**Ausschreitungen bei Trauerfeier für Ernesto Cardenal**

"Noch nach seinem Tod lässt Ernesto Cardenal - selbst zeitlebens ein streitbarer Mann - die Emotionen hochkochen. Bei der Beerdigung des nicaraguanischen Poeten wollen nicht alle Anwesende trauern - im Gegenteil."

dw.com/de/ausschreitungen-bei-

#nachrichten #bot

Mit der kann man ab heute einen zum feiern.
onlinekirche.ekmd.de/feiern/on

Zum Austausch kann man gern in den noch inoffizellen Raum kommen
-Forum-allgemein:synod.im

Wir haben die Veranstaltung verlegt ins Predigerkloster. Zugang über den Schulhof des Ratsgymnasiums. Meister-Eckehart-Str. 1.
Wir rechnen doch mit ein paar mehr Menschen.
--
#Kirche und #Politik? Christen auf der #Demo? Wir als Gemeinde? Wo doch eh jeder anders denkt?
Dazu machen wir kurzfristig ein öffentliches Gespräch am Freitag, 18.30 Uhr in #Erfurt.

predigergemeinde.de
bit.ly/gespr_politik

@letterus Kommt drauf an. Bei Mails mit Daten von Dritten (z.B. beim Versand von Protokollen, die Personaldaten enthalten) kannst / musst du dich weigern. Wenn es um religiöse Überzeugungen der Empfänger geht (z.B. bei der Liedauswahl für eine Taufe), müssten GMail-Empfänger wirksam einwilligen. Dabei müssten sie darauf hingewiesen werden, dass Google mitliest. (Z.B. Mit einem Satz im Taufgespräch, der durch eine Notiz auf dem Taufformular dokumentiert wird.)

Bitte Lest das. Und dann hört auf, mir sensibles Zeug in unverschlüsselten Mails zu schicken.

--

RT @digitalcourage: "E-Mail-Verschlüsselung? Ist das nicht total kompliziert?" Nein! In unserem heutigen #Adventskalender-Türchen erklären wir, wie Sie ohne großen Aufwand Ihre elektronische Post schützen können.

digitalcourage.de/adventskalen

#DigitaleSelbstverteidigung #Adventskalender2019

Heute gibts einen neuen der
onlinekirche.ekmd.de/feiern/on

Gedanken dazu, Anregungen und Kritik könnt Ihr gern hier oder in unserem, noch inoffiziellen, Matrix-Raum äußern
-Forum-allgemein:synod.im

In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem,
I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen - Golem.de
#Games #SeriousGames #Steam

Wenn noch #Weihnachtsgeschenke nötig sind:
Beim Onlineshopping unsere Dienste finanziell unterstützen - ohne einen Cent mehr zu zahlen. Vor jedem #Einkauf über diesen Link zu einem Online-Shop:

wecanhelp.de/407330001/websear

So werden uns einige Prozent des Einkaufswertes als #Spende gutgeschrieben.

PeerTube ist eine nichtkommerzielle und quelloffene Alternative zu YouTube. In unserem neuen Hintergrundartikel findet ihr alle wichtigen Infos und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Einstieg! mobilsicher.de/ratgeber/peertu #PeerTube #fediverse

Mehr anzeigen
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!