Wir haben den Titel der Ankündigung noch einmal verändert, der Link lautet nun:

onlinekirche.ekmd.de/service/n

und ist auch auf der Startseite der OnlineKirche zu finden:
onlinekirche.ekmd.de/

teilen in der

Zeige Konversation

#Facebook Post eines Kirchspiels 2/2 #digitaleKirche 

Haben Sie Interesse an einem nachhaltig und fair betriebenen sozialen Netzwerk, dann könnte dies interessant sein:
kirche.social

Möchten Sie sicher kommunizieren, dann ist dies ein Versuch wert:
luki.org/2020/03/luki-stellt-f

Mit der Bitte um Segen gtüßen wir Sie...

#Facebook Post eines Kirchspiels 1/2 #digitaleKirche 

Von Menschen, die sich entscheiden, eine andere Richtung einzuschlagen berichtet die Bibel an vielen Stellen. Die Kampagne ist ein guter Moment um die eigene Richtung zu überdenken.

Wir haben die Wahl: Wir können Netzwerke wählen, welche nicht von HassPostings profitieren! Wir können Netzwerke und Chatdienste nutzen, die die digitale Privatsphäre respektieren!

Auch das sind Gründe, weshalb wir die Facebook-Seite schließen..

Google unser im Internet,
geheiligt werde deine Domain.
Dein Tweet komme.
Dein WhatsApp geschehe,
wie auf Facebook so auf Twitter.
Unser tägliches Amazon-Paket gib uns heute.
Und vergib uns unsere Posts,
wie auch wir vergeben unsern Followern.
Und führe uns nicht in die Wahrheit,
sondern erlöse uns von den etablierten Medien.
Denn dein ist die Cloud und die Tracker
und die Omnipräsenz in unserem Leben.
Amen.

" und kennen jeden Nutzer der CWA und können so E-Mail und Telefonnummer zur eindeutigen Identifizierung nutzen. Menschen ohne ein Google\Apple-Mobiltelefon werden diskriminiert, eine anonyme Nutzung ist nicht möglich."
mezis.de/stellungnahme-mezis-l

Wer redet eigentlich, wenn "die Kirche" redet?
@SHeikeli schreibt über ein Grundproblem evangelischer Ekklesiologie und was das mit Vulnerabilität zu tun hat:

cursor.pubpub.org/pub/springha

Vielleicht versucht sich die zu digitalisieren, ohne bisher das entsprechende geschaffen zu haben?

bibleserver.com/LUT/Matth%C3%A

Viva la Plattform-Revolution! In der blühen die digitalen Angebote. Was ist mit ? »Nicht Kirchen-Funk, sondern ein der europäischen Zivilgesellschaft«, fordert @rockToamna@twitter.com: bit.ly/3aTzeSk (via @zeitzeichenNET@twitter.com)

16 Dekanate (331 Kirchengemeinden), viele Andachten und Gottesdienste als Audio oder Video online. Wieviele davon gibt's ohne Überwachung durch Google, Amazon, Facebook, Apple?

Hat jemand Lust sich mit mir Gedanken zu machen, wie wir - evtl auch mit vorhandener Software- zu einer Kirchenapp kommen? Gedankenaustausch, auch mit Entwicklern von vorhandenen Systemen, wäre mein Ziel.
Alle Gespräche finden sich in der Matrix: -kirchen-app:synod.im

@kirche
@luki
@luki @hokaff @JoergSorge @ChristianBrecheis

Im AK Inklusion im Bistum Essen haben wir uns intensiv mit geistlichem Missbrauch beschäftigt und uns von Doris Reisinger inspirieren lassen zu diesem Beitrag: inklusiv.bistum-essen.de/achtu

Es ist eine Schande, dass es geistlichen Missbrauch gibt. Aber so ist es nun mal. Wir können es nicht auf die leichte Schulter nehmen.

**Ausschreitungen bei Trauerfeier für Ernesto Cardenal**

"Noch nach seinem Tod lässt Ernesto Cardenal - selbst zeitlebens ein streitbarer Mann - die Emotionen hochkochen. Bei der Beerdigung des nicaraguanischen Poeten wollen nicht alle Anwesende trauern - im Gegenteil."

dw.com/de/ausschreitungen-bei-

#nachrichten #bot

Mit der kann man ab heute einen zum feiern.
onlinekirche.ekmd.de/feiern/on

Zum Austausch kann man gern in den noch inoffizellen Raum kommen
-Forum-allgemein:synod.im

Wir haben die Veranstaltung verlegt ins Predigerkloster. Zugang über den Schulhof des Ratsgymnasiums. Meister-Eckehart-Str. 1.
Wir rechnen doch mit ein paar mehr Menschen.
--
#Kirche und #Politik? Christen auf der #Demo? Wir als Gemeinde? Wo doch eh jeder anders denkt?
Dazu machen wir kurzfristig ein öffentliches Gespräch am Freitag, 18.30 Uhr in #Erfurt.

predigergemeinde.de
bit.ly/gespr_politik

Mehr anzeigen
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!