@aral This is Marina Weisband, a Jewish author, giving an explanation of why the kraken metaphor is antisemitic - even if you don't have Jews in mind. I've added the subtitles. youtu.be/svaTlmcom10 (CC BY 3.0, creativecommons.org/licenses/b)
@tracktor @codiflow

Mal wieder basic -Skills nutzen können:

Anmelden ging nicht mehr, per strg+alt+[F-Taste] auf eine tty kommen, anmelden, mit htop sehen, das irgendwas viel Speicher braucht, mit F9 den Prozess killen.

(es ist aber mehr so eine Stochern, als ein "ich weiß genau, was ich hier tue!")

3 Menschen blockieren den Abbau des Jesus Points im Protest gegen die illegale Erweiterung des #keineA49 Regenrückhaltebeckens.
#Co2ps angekündigt. Räumung in den nächsten 1–2 Stunden vermutet. Support dringend benötigt.

Logbuch

war:
??? - Vorstellung im (KV)
??? - Beschluss KV ("Wir machen Grüner Gockel)
12.7. - Vortreffen zum Grünen Gockel

kommt:
28.7 - Planungstreffen Auftaktveranstaltung
19.9. - Auftaktveranstaltung

Wie es unseren Kindern, Eltern geht, welche Aufgaben vor uns liegen oder was wir geschafft haben. Auch, wo wir Hilfe brauchen können. Vielleicht planen wir gemeinsame Aktionen oder spinnen ein paar Ideen. Wir genießen unsere Gemeinschaft.

Es kann das Eine oder das Andere (oder eine Mischung) sein - jede Version ist gut, wenn sie für die Menschen passt!

2/2

Zeige Konversation

Ich bin am Überlegen, ob ich vielleicht ein starten will. Hier ein paar Gedanken dazu:

In meiner Vorstellung kann so ein Hauskreis verschiedenen Schwerpunkte haben:
- "Glaubensorientiert", der Glaube steht im Zentrum: wir reden über unseren Glauben, lesen gemeinsam die Bibel, sprechen Gebete für uns und andere.

- "Gemeinschaftsorientiert", wir als Mensch mit unseren täglichen Herausforderungen und Freuden stehen im Mittelpunkt: Wir reden über uns.

1/2

Keine Ahnung, ob ich das mal angesagt habe, aber machen wollte ich es auf jeden Fall:

Sagen, wen ich (auch finanziell) unterstütze, z.B. auf #Steady.
Das ist ja schon länger das #RosaMag und die #ViennaWriter ( @viennawriter 👋 )

...und nun seit kurzem eben auch #NicoleSchöndorfer mit ihrem #DarfSieDas-#Podcast :

darfsiedas.at/

#JoachimKreativWeg

Bildbeschreibung 

@Spreepunk Das ist alles essbar:

Kohlrabiblätter
Selleriegrün
Brokkolistrunk
Möhrengrün
Rote-Bete-Blätter
Blumenkohlblätter

ist eine kirchliches -System (wie z.B. , an des er auch angelehnt ist, bzw. das man ggf. "noch dazu" mitmachen kann).

Es gibt ihn in einigen(?) evangelischen(?) Landeskirchen, z.B. ().:
umwelt-evangelisch.de/gruener-

ist eine kirchliches -System [...]

Es gibt ihn in einigen(?) evangelischen(?) Landeskirchen, z.B. :
gruener-hahn.net/der-gruene-ha

Sprachtipp: Gockel = Hahn. ;-)

Schon mal vom Grünen Hahn gehört? Wir wollen ihn haben.
Nächsten Donnerstag ist Online-Gemeindeabend zum Thema "Umwelt-Management in der Predigergemeinde". Ab 19.30 Uhr könnt ihr dabei sein.

ogy.de/210422

@Prediger_EF Unsere Kirchengemeinde in Württemberg hat das Umwelt-Zertifikat #GrünerGockel vor ca. 20 Jahren gemacht + eine Rezertifizierung. Schön, dass das Projekt weiterlebt und immer noch neue Gemeinden dazukommen.

Wir machen jetzt (= kirchliches ) !

, habt ihr Erfahrung damit?!

(+ vielleicht GROßE Beispiele für "was bringt uns das?!" -> danach wurde mehrfach gefragt. (Und "1. Wir haben festgestellt, dass ein Fenster immer auf ist / die Heizung immer auf 5 ist, obwohl das nicht sein müsste. 2. Haben wir das nun geändert. 3. Sparen wir dadurch viele " hat nicht so überzeugt ("na, das hätten wir ja auch einfach so machen können!")

3. einen Filter "wenn Absender [@organisation.de] enthält, verschieben in Ordner [organisation]".


Geht das irgendwie in einfach?! (z.B. Rechtsklick "Ordner + Filter erstellen")

Hilfreich wäre auch, wenn ich beim Mail-Verschieben (drag+drop) auch gleich einen entsprechenden Filter anlegen kann.

Falls das bei nicht geh - geht es eventuell bei .org?

2/2

Zeige Konversation

: Meine Mails etwas organisiert: Ordner und passende Filter angelegt, so dass zukünftige gleich sauber sortiert werden.

Ich nutze und .de und hab das alles manuell gemacht - wäre schön, wenn das einfacher ginge, den im Prinzip hab ich immer das gleiche Muster:

1. eine Mail von [xy@organisation.de] im Posteingang entdecken
2. einen Ordner [organisation] (oder organisation.de oder organisation_de ...) anlegen

1/2

Endlich kann ich die offizielle Homepage von #WienRocks präsentieren:

home.wien.rocks/

Dort solltest du alles finden, was über wien.rocks zu wissen ist. Lass mich wissen, wenn etwas fehlt.

Wir waren jetzt 2 Sonntage hintereinander mit der ganzen Familie im . (Inkl. ) - voll schön!

Warum der ganze Aufriss um die Nachhaltigkeit im Mobilfunk? Weil es so einfach geiler ist!
Wir bleiben bei unseren Werten und haben ein Ziel: WEtell wird gemeinwohlzertifiziert und ein Purpose-Unternehmen. Damit könnt ihr alle haarklein nachlesen, was wir für das Gemeinwohl tun und wir übergeben WEtell an sich selbst ins Verantwortungseigentum. Was es genau damit auf sich hat, werdet ihr in den kommenden Wochen erfahren.
Zum Whitepaper: wetell.de/whitepaper/
#wetell #mobilfunk #gwö #purpose

I'm kind of proud on my reaction I gave to a mean comment ("Totally useless blog.") in #SAPcommunity. Here it is:

I actually do agree with what you say: things have changed a lot since 2016 and things are now (2021) different and often easier.

Still, I find you comment quite rude.

I'm happy for all the positive feedback I got on my content over the years, and I hope you will receive those kind of good feedback as well!

1/2

Aus der Nachbargemeinde erreicht uns eine Einladung, des Chors Heavenbound und "die ganze Welt kann mitmachen". Na dann, bitte

"Heavenbound macht ein neues digitales Mitsingprojekt.
Alle dürfen mitmachen: Bruder, Schwester, Tante, Onkel, Mutter, Vater, Oma, Opa,... Das geht natürlich alleine. Mehr Spaß macht es zu zweit, zu dritt, zu viert ...

Eine Mitsingvideo, Noten und eine einfache Anleitung wie das
funktioniert findest du hier
schwandorf-evangelisch.de/G317"

Ältere anzeigen
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!