@tk Ehrenamt funktioniert gut, wo es um Freizeitgestaltung und auch die Wahrnehmung von Verantwortung geht (also Aufsicht, nicht Geschäftsführung). Im produktiven Bereich sollte man m.E. gut schauen, wo Ehrenamt in Ausbeutung übergeht. Musste ich auch hart und langsam lernen, aber es geht mir besser damit. 😉

1. #FediTreff in #Dresden am 24. August

Vielleicht habt ihr es schon mitbekommen, am 24. August um 19:00 Uhr treffen sich Menschen aus dem #Fediverse in Dresden im Großen Garten.

So viele Leute sind hier und in der Umgebung im Fediverse aktiv und schreiben miteinander: Zeit, dass wir uns auch mal offline begegnen!

Kommt vorbei und bringt gern was zu Essen und zu Trinken, oder was euch sonst noch einfällt, mit.

Freie Software, freie Veranstaltung, also immer raus mit den Ideen und einfach mitmachen!

Liebe Menschen „im ländlichen Raum“.

a. seid ihr abhängig vom Auto?
b. gefällt euch das?
c. wenn nein, verweist ihr in Diskussionen nur auf a. oder setzt ihr euch mit mir dafür ein, dass ihr weniger abhängig werdet?

Das #Tempolimit ist eine #Brückentechnologie zur sofortigen Emissionseinsparung im Transportsektor.

Die Technologie ist dabei dermaßen offen, dass sie keinerlei Technologie bedarf, sondern nur einen starken Willen, über den eigenen Schatten zu springen.

Am 14. Juli ist internationaler Nonbinary Day.
An diesem Tag wird es auch in #Dresden eine Kundgebung geben, um nicht-binäre Menschen Sichtbar zu machen.
Eingeladen sind alle, egal ob betroffen oder nicht.
Los geht es am Donnerstag, um 18:00 Uhr am Artesischem Brunnen (Albertplatz).

Freue mich drauf, gibt es bestimmt viel zu lernen für eine Ally wie mich.

💛🤍💜🖤

Was? Kundgebung zum internationalen Nonbinary-Day
Wann? 14. Juli, 18:00 Uhr
Wo? Artresischer Brunnen (Albertplatz)

#Enby #Queer #dd1407 #EnbyDay

Liebe #fahrrad Bubble,

ich würde gerne eine Liste an kostenlosen (oder auch kostenpflichtigen) Shuttlebussen mit Fahrradanhänger in Deutschland zusammenstellen.

Vielleicht gibt es so eine Liste ja auch schon, dann immer her damit.

Ich kenne bis jetzt den ELB-SHUTTLE Bus in der Winsener Elbmarsch (südlich von Hamburg) 👉 erlebnis-elbe.de/elb-shuttle

und den HEIDE-SHUTTLE Bus in der Lüneburger Heide
👉 lueneburger-heide.de/natur/art

Da gibts doch bestimmt noch mehr 🙂

/cc @mastobikes_de @fedibikes

Fall ihr das 9€ - Ticket gut findet und ihr denkt, das könnte man doch dauerhaft vielleicht so behalten. Dann unterzeichnet doch vielleicht mal die #ePetition vom #Bundestag mit der Petitionsnummer 133635.

Vielleicht bringt es ja was und wir haben bald langfristig günstigeren Zugang zum #ÖPNV

epetitionen.bundestag.de/petit

gibts im #fediverse praktische erfahrungen mit #diy #passiv #solar heizungen? denke da besonders an unserer klima im winter & berechnung der größe der kollektoren....

prügel mich seit wochen mal wieder mit nem haufen us englischer texte, artikel & how2s und verfluchte dementsprechend das imperiale system!

"I have said that most liberal whites react to Black Power with the question, “What about me?” rather than saying: “Tell me what you want me to do and I'll see if I can do it.” There are answers to the right question. One of the most disturbing things about almost all white supporters of the movement has been that they are afraid to go into their own communities —which is where the racism exists— and work to get rid of it. They want to run from Berkeley to tell us what to do in Mississippi; let them look instead at Berkeley. They admonish blacks to be nonviolent; let them preach nonviolence in the white community. They come to teach me Negro history; let them go to the suburbs and open up freedom schools for whites. Let them work to stop America's racist foreign policy; let them press this government to cease supporting the economy of South Africa."

-- "Stokely speaks"

from the New York Review of Books, September 1966. by The Student Nonviolent Coordinating Committee. Original title: “What We Want.”

Woher bzw. wie bekommt ihr Freiberufler / Freelancer eure Aufträge?

Und vielleicht spezifischer: Woher bekommt ihr Programmierer eure Aufträge?

Ich habe mich mal bei zwei Plattformen registriert, aber dort scheinen zu 100% Personalvermittler zu operieren. Und das widerspricht ja eigentlich diesen Webseiten, denn auch die wollen und sollen ja schon vermitteln.

Boosts willkommen.

#fediHelp #freelance

Ich verstehe es nicht... 🤔

seit dem 04. Mai 2022
hat das @zdfmagazin hier im #Fediverse einen OFFIZIELLEN Mastodon-Account.

Anzahl Postings: 👉 O

#ZDFMagazin @janboehm

Cooler Mensch: Hannes Wittmer (* 1986 in Würzburg), früher bekannt als Spaceman Spiff

de.wikipedia.org/wiki/Hannes_W

Das ist sehr cool. Danke!

RT @morgengebet: Ich habe jetzt einen Bot für die Herrnhuter Tageslosung aufgesetzt. Ab heute Nacht hat das Fedi seine tägliche Losung und den Lehrtext. Damit gibt es dann schon um 00:01 Uhr den ersten des Tages. Enjoy 😍

Der Account: @losungen botsin.space/@losungen Das Profil muss ich noch nachziehen. Hauptsache es TUUT!

Ihr klugen Menschen! Bitte unterstützt das Crowdfunding fürs 𝗸𝗮𝗳𝗳𝗲𝗲 𝗸𝗼𝗻𝗸𝘂𝗿𝘀, wenn ihr eine Kleinigkeit erübrigen könnt. Das Café in der #Dresden​er #Neustadt wird nicht nur phantastischen Kaffee, Kuchen und herzhaftes Essen bieten, sondern #barrierefrei sein und damit ein Ort für ALLE. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr so ein Begegnungsraum momentan fehlt!

startnext.com/kaffee-konkurs

Ich hab mir den limitierten Baumwollbeutel inkl. kleiner Überraschung gesichert, Joseph hat sich aber viele weitere tolle Möglichkeiten ausgedacht, wie ihr mit eurem Beitrag zu #Barrierefreiheit und gelungener #Inklusion beitragen könnt. Alles über das Projekt selbst inkl. Video ebenfalls hier: startnext.com/kaffee-konkurs

Bitte teilt die Info auf allen euren Kanälen, damit das Fundingziel auch wirklich erreicht wird. Ich danke euch sehr für jeden Beitrag oder boost! 🙏🏻🏠☕💚

Ich habe gerade das #buch "Gib mir mal die Hautfarbe" von Olaolu Fajembola und Tebogo Nimindé-Dundadengar gelesen, das ich wärmstens allen weißen #eltern , Pädagog:innen und Menschen, die mit Kindern zu tun haben empfehlen kann.

Es enthält neben vielen praktischen Tipps, wie weiße Menschen mit Kindern über Rassismus sprechen können, auch die Historie von Schwarzen Menschen in Deutschland - eine Bildungslücke, die ich bei mir nur zu gern geschlossen habe. Es gibt noch viel zu tun und zu lernen!

Das Buch richtet sich zwar in erster Linie an weiße Menschen, enthält aber auch Tipps für Schwarze Menschen und POCs.

beltz.de/sachbuch_ratgeber/pro

#rassismus #kinder #rezension #buchrezension #schule #kindergarten #kolonialismus

@stefanierueckert

Also, das Buch #GibMirMalDieHautfarbe ist super! Auch wenn es nicht dafür gedacht ist, lese ich es meinen Kinder vor - und die hören aufmerksam zu, auch wenn ich vermute, dass sie nicht alles verstehen.

Die Sprache ist recht anspruchsvoll (was voll ok ist! ) .

#AmReading #lesen #Hautfarbe #Rassismus #Erziehung

Hat wer Empfehlungen für antirassistische Literatur und sonstigen Medien? Wir möchten das beste aus unserem Sachmitteltopf für dieses Jahr machen. Bisher auf der Liste: Schwarze Saat von Elany.
schwarzerpfeil.de/2021/08/29/b

Martin Luther, Rassismus 

Ich lese weiter in #GibMirMalDieHautfarbe und hab darin gelernt (Seite 73), das #MartinLuther das M-Wort erfunden hat...

Wusste ich nicht.

#Rassismus #Bildung #Kirche

Das nächste Buch in der Liste , dass ich auch hier habe, ist dann erst wieder Platz 35:

" »Gib mir mal die Hautfarbe«: Mit Kindern über Rassismus sprechen" , von Olaolu Fajembola und Tebogo Nimindé-Dundadengar .

^

Zeige Konversation

Danke für den Like und damit für die Erinnerung @digga_mies !

Hab meine eigene Notiz in letzter Zeit wenig beachtet.

Nun mal wieder auf die geklickt, und ich sehe auf Platz 1:

"Die neuen alten Deutschen: Die Suche nach der Heimat ohne Rassismus" von Tarek Baé .,

Spannender Zufalls, denn das Buch liegt schon hier bei mir!

Zeige Konversation
Ältere anzeigen
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!