#ParkingDay war auch in #Nürnberg
Mithilfe einer angemeldeten Versammlung zum #ParkingDay2020 haben AnwohnerInnen und AktivistInnen eine HALTEVERBOTSZONE im Stadtteil Gleißhammer (Bild 1 ist dort das Übliche) von rechtswidrig dort parkenden #Autos befreit.
Naja. Fast. Einer musste als Teil der Veranstaltung hingenommen werden.

#Autokorrektur für #Lebensqualität und #Verkehrswende, Innenstädte #autofrei und viel mehr Grün! #FahrradStattAuto #PlatzPark :sunflower: #ExtinctionRebellion

Schul-IT Best Practice gesucht: Eigentlich wollte ich mich mit der Technik einer datenschutzkonformen Schul-IT-Lösung nicht beschäftigen aber scheinbar geht's doch nicht ohne. Listen mit Tools gibts ja schon viele, ich würde deswegen gerne Gesamtlösungen und auch die Wege zur Lösung anhand von konkreten Beispielen vorstellen. Gibt es Schulen, die bereit wären, ihre Schul-IT-Lösung vorzustellen, gerne auch anonym, um damit anderen Schulen Anregungen zu geben?

#FediLZ #schulcloud

frage für ne*n vorgesetzte*n:

wir arbeiten in einem recht konservativen feld, unsere kommunikation ist ebenso. daraus folgt das man die anrede (Herr, Frau) nicht generell fallen lassen möchte. „Sehr geehrte*r [Vorname] [Nachname]“ wird hier im haus als schräg empfunden, jedenfalls wenn wir das als generische ansprache verwenden wollten. aber zur ausnahme will ich diese form nicht degradieren lassen.

gibt's nich auch gute #neoanreden zu den #neopronomen?

#anrede #pronomen #lgbtiqa

Weiteres Beispiel:

Wenn du es sinnvoll findest, deine anzugeben, wenn du dich vorstellt, mach das!

(Ich finde das sinnvoll! Im realen Leben hab ich es aber noch nie(!) gemacht :-( - und auch (fast!) nie erlebt, das andere das taten. )

Zeige Konversation

Bringt das eigentlich was, wenn man (in Mails, Kommentarfeldern, Freitext, Bewertungen) seine und kundtut?

Konkreter: Ist sowas schon mal bei dir Angekommen (z.B. im /Beruf/privat...) und hast du dich dann drüber gefreut (und/oder das weitergegeben an andere und die haben sich dann gefreut?!)?

Gibt es hier Drupal/Webentwickler, die an einer neuen Stelle interessiert sind?
Der epv (evangelischer Presseverband) sucht:
epv.de/Webentwickler_Drupal-Sp

Ich weiß immer nie (kennt ihr die Formulierung? ;-) ), wie rum das bei ist, wenn ich Melden und Blockieren will:

Gefühlt ist die Reihenfolge:

1. Melden
2. Blockieren.

...und beim Blockieren merke ich dann, dass ich das zuerst hätte machen könne, dann da gibt's die Option "Meldung UND Blockieren".

Also Notiz für später:

1. Blockieren (und ggf. das Angebot nutzen, dabei auch zu blocken).
2. [gibt's nicht, ist dann schon erledigt!]

Ok, dear fellow #retroists...

I have a wonderful latex template for writing letters.

I'd like to replicate this with troff in the hopes of getting rid of the gigabyte toolchain behind texlive-full (which is excellent in itself, no bashing here).

Any experiences in that?

Please spread this.

'green energy' ( German ) 

"Zur Gruppe gehören die Energiedienst Holding AG" [...]"Die Energiedienst Holding AG ist eine Beteiligungsgesellschaft der EnBW".

Und hier hört die Recherche für mich auf - Verbindungen mit der #Kohle- und #Atom-Konzernen passen für mich(!) nicht zu #Ökostrom.

Ich formuliere das auch gern positive: Es ist ein großes Plus für einen Stromanbieter, wenn er klar und vollständig von den alten Energiekonzernen abgegrenzt ist!

4/4

Zeige Konversation

If you try to tweet a link to ddosecrets.com/, this is the error message you'll get. Their Twitter account is suspended. What did they do that's so objectionable? They published 269GB of law enforcement data, known as #BlueLeaks -- the foundation of hugely important investigative reporting on police in the United States.

DDoSecrets does have an official Mastodon account now: @ddosecrets

The authenticity of the account is confirmed here:
twitter.com/bbhorne/status/129

CC: @FediFollows

This video explains how the Super Mario Bros. 3 Any% run was taken from 11 minutes to 3 minutes. 🤯🤯🤯

It has to explain callstack manipulation and stack underflow (and manipulating code execution) and does so way better than uni ever did for me. youtube.com/watch?v=WWbZFj-cLv

I keep notes of what I do, and then spend ~1½hr to assemble into this. It's work, but I initially thought I had done very little in Aug, but when I wrote it all down, I realised it's not small. 🙂 #xp

Zeige Konversation

Have you ever thought “Gee I wonder if you took #OpenStreetMap data, and coloured the image based on the distance to the nearest building?”

No? What kind of person _are_ you? 😛
(red=0→1km, orange=1→2km, yellow=2→5km,green=5→50km, blue=>50km)

Können Lehrpersonen bitte damit aufhören die Anzahl der Seiten als Maß für eine Textmenge zu nehmen?

Es ist so nervig, wenn man Satzspiegel und Durchschuss dann so schrecklich anpassen muss, dass das Dokument unlesbar wird, nur damit es nicht „unfair“ ist, weil die Seitenzahl ja sonst anders gezählt wird.

Ganz zu schweigen davon, dass die Länge eines Textes im Allgemeinen nicht im Zusammenhang zur Qualität steht.

Sich an anderen orientieren ist selten verkehrt; ich merke halt für mich, dass ich inzwischen immer öfter in Situationen bin, wo ich diese nicht mehr brauche.

...kann man nennen, oder auch "ich werd' alt"! ;-) )

Zeige Konversation

: (ich mach das so.)

Wenn du was für sinnvoll hältst, dann mach das so. Egal was andere vor dir gemacht haben.

Beispiel: In der Besprechung / Versammlung (insbesondere, wenn Unbekannte dabei sind), wenn ich was sagen will (Frage / Feedback ).

1. Melde ich mich
2. Stehe ich auf
3. Sage ich wer ich bin und wo ich herkomme.
(4. mach ich dann meinen Punkt).

...auch wenn andere einfach direkt reinquatschen usw.

In unserem Bücherregal finden sich bereits einige Bücher zu strukturellem Rassismus. Gerne würden wir die Auswahl um folgende Bücher erweitern und freuen uns über diese und andere Buchspenden, gerne auch auf anderen Sprachen als Deutsch:

Zeige Konversation

Feminismus 

Ach. Ich hab gar nichts feministisches zu sagen bzw ich hätte eigentlich schon, aber ich hab keinen Bock auf die unvermeidlichen Antworten von Mansplainern, die meine Aussage missverstehen und dabei mir implizit ein QED liefern, ohne das zu merken. Und die wahrscheinlich dennoch das Gefühl haben, mir einen Dienst erwiesen zu haben, weil ich halt damit umgehen lernen muss Gegenwind zu bekommen.

Oder kurz gesagt: Positiv zu bleiben und feministische Dinge öffentlich zu sagen ist schwer.

Mehr anzeigen
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!