Ruhrgebiet: Stauseen wieder freigegeben

Die Stauseen im Ruhrgebiet waren nach dem Hochwasser gesperrt. Zu viel Unrat trieb in den Fluten. Jetzt können Freizeitsportler wieder aufs Wasser.

www1.wdr.de/nachrichten/ruhrge

5 Dinge, die uns diese Woche wichtig waren

perspective-daily.de/article/1

Handballerinnen in unvorschriftsmäßigen Hosen. Sachen gibt es.

Und: beten auf Facebook ist so ne Sache, wegen dem Algorithmus.

Plus 3 weitere Themen. Knackig knapp, mit Links für Interessierte.

Probleme mit Sonderzeichen in … Ortsnamen… von Orten wie … Halle (Saale)

Jo, das ist jetzt wieder ein anderes Problem 🤔 #lucaApp mdr.de/nachrichten/sachsen-anh

Na toll, jetzt kann man angeblich gar keine der etablieren Partei mehr wählen und wir haben vergessen eine Partei für die Bundestagswahl zu gründen, was machen wir denn jetzt im September 🤔

Hej, meine Tochter beginnt im September eine #Ausbildung in #Neu-Ulm bei #EvoBus . Sie sucht ein Zimmer in einer #WG .

Kann da jemand helfen?

#followerpower

Verschieben wir's!

Heute, am Erdüberlastungstag, hat der Mensch sämtliche Ressourcen verbraucht, die der Planet in einem Jahr nachhaltig produzieren kann. Wie schaffen wir es wieder aus den Miesen?

greenpeace.de/themen/klimakris

"Ich bin trotz der Schule und nicht dank der Schule da, wo ich bin. Ich wurde in der Schule nie in dem gefördert, worin ich Talent habe. Meine Lehrer haben mir gesagt: Du wirst dein Abi nicht schaffen, aus dir wird nichts."

Das tut weh.
perspective-daily.de/article/1

#schule #Bildung

Unwetter: Wittener Muttental-Museen kämpfen mit den Folgen

Zwei Wochen nach dem Unwetter machen dessen Folgen mehreren Museen im Wittener Muttental zu schaffen. Eines wurde überflutet, ein weiteres teilweise verschüttet.

www1.wdr.de/nachrichten/ruhrge

@luki
Mein Arbeitgeber will auch meine Zustimmung zur Einhaltung der Kirchlichen Datensschutzordnung. :linux: Na, da wir Windows und so Zeug nutzen, kann ich den Dienstlaptop jetzt wohl wegschmeißen. Ein Diensthandy soll uns demnächst zur Verfügung gestellt werden. Bis dahin kann ich den Datenschutz via Smartphone problemlos achten. Aber dann ...

Zeige Konversation

Mein Arbeitgeber will, dass ich meinen Dienstlaptop wahlweise auch für Privates nutze oder nicht. Ich hab die Wahl. Das kommt dann in die Personalkte.

Ich muss ein bisschen kichern. Wer wird denn einen gedrosselten Rechner mit eingeschränkter Programmauswahl, der unter Aufsicht steht, für Privates nutzen. Andersrum wird ein Schuh draus: für manchen Auftrag nutze ich meinen Privatrechner, weil der Dienstlaptop das nicht kann. @luki

Earth Overshoot Day 2021

Dieses Jahr wurde der sogenannte Erdüberlastungstag durch das Global Footprint Network für den 29. Juli berechnet. An diesem Datum sind alle erneuerbaren Ressourcen für das laufende Jahr aufgebraucht. 2020 war der Stichtag durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie erst am 22. August erreicht worden. 2019 war er auf den 26. Juli gefallen.

bildungsserver.de/nachricht.ht

Nach Regenflut: L675 zwischen Herdecke und Wetter wieder gesperrt

Kaum war die L 675 zwischen Herdecke und Wetter wieder freigegeben, ist sie auch schon wieder gesperrt. Grund sind Geröll-Lawinen und Baumstämme, die die neuen Fangzäune beschädigt haben.

www1.wdr.de/nachrichten/ruhrge

Heute komme ich zu spät ins Büro, weil ich natürlich nach dem Urlaub vergessen habe, die Bus-Bahn-Verbindung zu überprüfen.

Es gibt Baustellen.

Vorhersage für die Zeit nach den Sommerferien:
- Es wird keine Raumluftfilter in der Schule geben.
- Schulbusse werden immer noch überfüllt sein.
- Es gibt weiterhin kein Kompetenzraster zum Abhaken des Schulstoffs, der vermittelt werden soll bzw. bereits vermittelt wurde
- Schulstoff mit Übungen und Lösungen ist weiterhin nicht online verfügbar
- Jedes Bundesland kocht weiter seine eigene Bildungssuppe

Erster Arbeitstag nach einem wunderbaren Urlaub in Sachsen-Anhalt.

In der "-Stadt" bin ich eher enttäuscht. 😧

Viele Räder; deutlich mehr Radwege als anderswo. Aber insgesamt bleibt die Stadt beherrscht vor allem vom stehenden -Verkehr. Viel zu wenig Platz für 🚲 + 🚶. Alles zugeparkt. Viel zu schmal.

Wir werden wohl nie sicher erfahren, woran Lindner dachte, als er letzthin durch seine Sammlung an Populismus Alben nestelnd plötzlich Garantien forderte, dass es keine lockdown mehr geben wird. Garantien. In einer Pandemie. Von ein Virus. Experten vermuten, er wollte die Viren dazu bringen, sich spontan totzulachen.
Ältere anzeigen
kirche.social

kirche.social ist eine freie, digital nachhaltige, soziale Plattform für die Kirche(n) als Community im deutschsprachigen Raum. Sie dient schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich dem Austausch über religiöse, christliche und kirchliche Themen.

kirche.social ist Teil des Projektes LibreChurch - Gemeinschaftlich und unabhängig arbeiten. Freie Software für eine freie Kirche.
Mit diesem Projekt zeigt der LUKi e.V., wie Freie Software im kirchlichen Bereich genutzt werden kann.

Das Projekt wird vom LUKi e.V. und der Gemeinschaft der Nutzenden finanziert. Unterstütze das Projekt!